Handbuch deutsch C 10 pro

Weiß jemand, wann das erscheint? Oder habe ich das mit der deutschen Programmversion zusammen nicht gekauft?

Wird irgendwann zeitnah geschehen (gefühlt innert 2-3 Monate), wie immer nach einer Versions-Upgrade.
Deutsch (und alle andern Sprachen) hat halt einfach 2. Prio. Denke wird ein Ressourcen Thema sein (oder Zulassung???).

Musst dich entweder mit der englischen Version, oder der deutschen 9.5 begnügen bis es soweit ist.

Greetz Shanahan

Ok, danke. Es ist nicht so, dass ich kein Englisch verstehe, es geht ums Prinzip.

Heute sterben die Menschen nicht mehr fürs Vaterland sondern wegen dem Prinzip.
Das Prinzip ist Heilig. Nicht nur das, das Prinzip ist eine Religion und das Prinzip wird
sich sicherlich als Weltreligion etablieren.

…ganz schön verplant heute, Plan9, oder schlecht geschlafen? Oder sonst irgend ein Aua?!

Grundsätzlich und prinzipiell freue ich mich auch auf die deutschen Handbücher - und habe dabei keinerlei religiöse Absichten :wink:

Und zwar aus Prinzip!

Könnte aber auch sein, dass das deutsche Handbuch irgendwann zur Weltreligion wird, so wichtig wie das hier einigen zu sein scheint…

…wegen des Prinzipes…?
…wo wir doch schon beim Thema “deutsch” sind…

Mit deutscher Handbuch wär dir dem nich passiert!

Äh, sind wir jetzt schon soweit, daß man blöd angemacht wird, wenn man nach dem deutschen Handbuch fragt?
Gehts noch?
Ein Handbuch in meiner Muttersprache ist für mich ein Kaufkriterium bei so komplexer software wie Cubase.
Ob, und in welcher Qualität ich des Englischen mächtig bin, spielt doch in diesem Falle überhaupt keine Rolle.

Da hat Steinberg einen Fehler gemacht und bei der Store Seite von Cubase ein deutsches Handbuch mit aufgeführt.
Möglicherweise kannst du vom Kauf zurücktreten da kein deutsches Handbuch dabei ist.
Oder einfach warten. Oder den Support Kontakten.
Hier wird wohl kaum jemand wissen wann Steinberg das Deutsche Handbuch rausbringt.

Und beim nächsten mal warte doch einfach bis das deutsche Handbuch da ist.
Ich persönlich komme mittlerweile ohne Handbuch klar. Für Cubase gibt es im
Überfluss Informationsquellen. Meines erachtens eines der besten Dokumentierten
Software die es gibt. Alleine schon die riesige Menge an You Tube tutorials,

Und schau mal unter Prinzipien Reiterei nach. Vielleicht fällst du ja darunter,

Geschenkt,
da ich von dir ansonsten erheblich sinnvollere Beiträge kenne, verbuche ich das unter…(such dir was aus).
:wink:

musst Du auch…
…wenn es das Handbuch in deutsch gibt.

Denn zusätzlich zum Handbuch musst Du einen Uni-Kurs in Nomenklatur belegen, um überhaupt erst mal heraus zu finden, wie das, was Du suchst in steinbergscher Benennungslogik heißt. Die Suche in den Handbüchern (auch in den Online-Handbüchern) ist, zeitigt traditionell besch…eidene Ergebnisse und Du findest nur das, was Du richtig benennen kannst (und wenn Du es benennen kannst, weißt Du inzwischen längst, wie das geht…).

Beliebtes Beispiel: stationärer Positionszeiger - mach Dir mal den Spass und such mal danach…
die übliche Suche mit Plus stationär +Positionszeiger ignoriert das Plus und wirft, weil sie die beiden Begriffe auch einzeln sucht, 98 Referenzen aus, in denen Du dann Deine Zeit weiter "ver-"suchen darfst. Oder in Anführungszeichen “stationärer Positionszeiger” findet gar nichts.

Da kann man sich glücklich schätzen, dass es User gibt, die hier im Forum weiter helfen!

Die Dokumentation und die Suche ist gelinde gesagt eine (entschuldigung, liebe Steinberger…) gern traditionierte Unverschämtheit. Aber das wird sich nicht mehr ändern, befürchte ich.

…aber das gehört ja auch gar nicht hier her…

Das liegt doch dann aber an deinem PDF Reader, oder?

…online-Handbuch…
PDF ist noch schlimmer, die suchen nur exakt die gesamte Zeichenkette, die Du eingibst. Dadurch kannst Du nicht nach zwei Begriffen gleichzeitig suchen (“suche die Seite, in der stationär UND Positionszeiger vorkommt”).

Grundsätzlich finde ich ein Deutsches Handbuch auch besser als ein Englisches.
Aber wenn es keines gibt dann benutze ich die Informationen in Englisch.
Ich benutze dazu manchmal auch diese Seiten wenn ich etwas nicht verstehe.
https://www.deepl.com/translator
https://www.leo.org/englisch-deutsch
Denn so gut Englisch kann ich nicht.

Zusätzlich gibt es speziell für Cubase zig Tutorials. Auch von Steinberg selber.
Jede Neuigkeit wird dort erklärt. Hier der Steinbegr Channel. Den
kennt offensichtlich nicht jeder.
https://www.youtube.com/channel/UCcQBdibdDxH2ngu3kNPYOEA

Der Tsching bietet super Videos an. Ok, kostet etwas. Und nein. Cubase ist nicht teuer.
Der Preis ist ein Witz gegenüber dem was diese Software leistet, Also, das Argument
anzuführen das man ja schon so viel für die Software ausgeben hat zählt für mich
nicht. Es soll Leute geben die dann noch einen Kurs belegen der um die 10.000€ - 16.000€
kostet um wirklich zu lernen ein Tonstudio zu betreiben.

Die Suchfunktion von Google ist klasse. Damit finde ich z.B. Artikel in diesen Forum
schneller als wenn ich die Suchfunktion des Forums benutze. Ich kenne kein Forum
wo die Suchfunktion etwas taugt.

Auch gibt es einige hier die von der Existenz eines Handbuch scheinbar nichts wissen.
Denn es werden hier Fragen gestellt die mit einem Blick ins Handbuch zu klären wären.
Wird bei einer Antwort ein Begriff genannt den die nicht kennen ist der nächtse Post,
was ist das denn? Google scheint denen auch unbekannt zu sein. (Oder andere Suchmaschinen.)
Man muss sich eben ein wenig Zeit nehmen. Wenn man einen Begriff nicht kennt danach
googlen. Es gibt heutzutage durch das Internet eine riesige Menge an Informationen auf
die man zugreifen kann.

Wer dann noch nicht klar kommt den hilft auch ein Deutsches Handbuch nicht weiter.
Es ist auch ein gewisses Maß an Geistigen Fähigkeiten notwendig. (Ich bin gespannt wer
sich jetzt diesen Schuh anzieht). Auch der Wunsch zu lernen. Die Fähigkeit sich auf was neues
einzulassen und gegebenenfalls Alternativen zu entwickeln. (Ich ärgere mich dann trotzdem)

Aber, wie ich schon erwähnte, Es wäre besser das Steinberg in Zukunft den Lieferumfang
genauer beschreibt, Denn das was auf der Seite steht wo man Cubase kaufen kann stimmt nicht.
Da wird unter anderem auch ein Deutsches Handbuch aufgeführt. Und wenn da nur stehen
würde "Englisches Handbuch " und sonst nichts dann kann doch jeder selber entscheiden
ob er wartet bis ein Deutsches Handbuch vorhanden ist. (Gemeckert wird trotzdem).

Das Thema gedrucktes Handbuch habe ich lange nicht mehr gesehen. Das scheint von Tisch zu sein.
Ein PDF ist auch deutlich besser. Denn da ist das Suchen deutlich einfacher als in einem Buch aus Papier.
Und ich habe auf meinem iPad ca. 40 Manuals und Internet. Überall Zugriff auf das Wissen der Welt.

Mit den schnelleren Generationswechseln und Funktionsänderungen wäre ein gedrucktes Handbuch auch aus meiner Sicht nur noch Umweltsünde.
Natürlich ist es auf den ersten Blick bequemer, sich in einem Video-Tutorial etwas vorkauen zu lassen. Allerdings ist es auch neuro-wissenschaftlicher Konsenz, daß das Selber-Tun, z.B. Lesen zu mehr Erinnerung führt.
Mal abgesehen davon, daß es immer noch einfacher ist, einen englischen Fachtext zu lesen, als einem mehr oder weniger begabten Sprecher zu lauschen(dessen Englisch ja auch nicht unbedingt seine größte Stärke ist).
Schön für Tsching, der mit seinen richtig guten Videos damit einen Markt hat.
Bitte nicht falsch verstehen, aber es ist doch irgendwie schräg, wenn ich, während ich auf das deutsche Handbuch warte, mir die neuen Funktionen für(zugegeben relativ wenig) Geld von Holger erklären lasse. :unamused:
Daß das schnelle Suchen im Cubase-Handbuch ein Geduldspiel werden kann, ist auch unbestritten. Den Wälzer mit weit über tausend Seiten mag man ja auch nicht mehr im Bette lesen…
Und ja, früher(SX3) war alles besser! :laughing: :laughing: :laughing:

Wobei, … kopfkratz… SX3 gabs auch kein Buch… :blush:

Wusste gar nicht, dass wir jemals damit aufgehört hätten :laughing:

Jetzt mal im Ernst, die Diskussion gibts doch wirklich jedes Jahr aufs Neue und die Antwort bleibt auch immer die gleiche: Abwarten, kommt schon irgendwann! Zur Not halt später upgraden und es den Steinis dadurch mal so richtig zu zeigen.

Und die Argumente, “man kann doch wohl erwarten, dass…” oder “Deutsch ist schließlich MEINE Muttersprache”, werden auch nicht besser, je öfter sie wiederholt werden. Man könnte dieses Thema ja mal ausführlich mit anderthalb Milliarden Chinesen oder Indern besprechen, wenn sich die Gelegenheit ergibt…

Soll ich mich dafür entschuldigen, daß ich dieses Programm gewählt habe, unter anderem weil es deutsch dokumentiert ist?
Soll ich mich darüber freuen, daß die primäre Programmsprache(Dokumentation, Tutorials, website etc.) mittlerweile Englisch ist?
Im Übrigen gibts die Diskussion nur alle zwei Jahre wenns neue Programmnummern vorm Komma gibt. :wink:
Es mag sein, daß andere Völker von klein auf besser Englisch lernen, weil es keine Filmsynchronisation, Buchübersetzungen, Oberflächenanpassung von software etc. gibt, aber das ist doch kein Grund das dann auch nicht zu nutzen wenn es verfügbar ist, wie in Deutschland.
Diese Argumentation ist ja nun schon schlecht ohne wiederholt zu werden. :sunglasses:

Ja, die Chinesen sind vor allem für ihr hervorragendes Englisch bekannt…

Auch falsch, du hast offensichtlich dein eigenes Geschreibsel nicht mehr im Griff:
https://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?f=258&t=129128&p=701619&hilit=handbuch#p702132

PS: Cubase gibts auch auf chinesisch, kriegen trotzdem kein Handbuch und ich habe noch KEINEN EINZIGEN!!! sich hier im Forum darüber beschweren sehen. Scheint ein angenehmes Völkchen zu sein, so im Vergleich.

:slight_smile: OK, dann nöcker ich halt jedes Jahr rum. Warum auch nicht?
Ob die Chinesen ein angenehmes Völkchen sind, kann und will ich nicht bewerten. Zumal bei einem Volk dieser Zahl vielleicht doch die Streuung von angenehm bis unangenehm recht hoch sein dürfte.
Wobei ich natürlich bestimmt angenehm überrascht wäre, wenn ein Chinese, der Cubase nutzt, sich hier in diesem Teil des Forums auf Deutsch beschweren würde, daß es zwar eine Programmoberfläche in Mandarin gibt, er aber Kanton spricht. :wink: