Ich hätte eine Kaufempfehlung für euch (Logitech G13)

Hallo zusammen :slight_smile:

Dies hier ist keine Frage sondern eine Kaufempfehlung. Ich habe mir vor ein paar Wochen ein Gaming-Keypad gekauft, nämlich das Logitech G13. Ich habe es aber nicht fürs Gamen gekauft sondern für Cubase.

Was dieses Keypad kann: Es hat sehr viele programmierbare Tasten (3 Banks an je 29 Tasten) denen man jede noch so beliebige Tastenkombi zuweisen kann (z.B Taste 12 ist wie Ctrl+C)
Ich habe mir einen Abend Zeit genommen und für mich die optimale Oberfläche programmiert. Nun kann ich alles von diesem Pad steuern. Sei es “play” “record” oder “automationspunkte folgen dem event: aktivieren/deaktivieren”.
Meine linke Hand liegt nur noch auf diesem Pad, nur für Texteingaben brauche ich die Tastatur. Für die die sich im Cubase mit Ctrl+Scroll und Shift+Scroll bewegen, es hat 2 Tasten neben dem Joystick, die sich sehr gut für Ctrl und Shift eignen. Selbst die vier Richtungen des Joystick kann man zu Tastenkürzel programmieren, so ist z.B Joystick nach links ziehen “undo” und nach rechts “redo”.

Anfangs war es schwer sich daran zu gewöhnen, doch mittlerweile muss ich sagen, dieses Keypad ist der Hammer! Ich arbeite viel schneller als früher und muss nicht ständig auf die Tastatur schauen um die richtigen Kombis einzugeben. Dieses Pad eignet sich nicht nur für Cubase oder fürs Gamen. Mann kann im Programm Profile erstellen und sagen wann diese aktiviert werden sollen (in meinem Fall: Profil Cubase ist aktiv wenn Cubase8.exe läuft) Somit kann man es auch für andere Programme sehr gut gebrauchen.

Ich empfehle dieses Game-Keypad für Cubase jedem! Für die, die sowieso schon mit vielen Shortcuts arbeiten ist es unbedingt einen Blick Wert! Es gibt auch von Razor solche Game-Keypads falls jemand nicht auf Logitech steht.

Ich wollte euch meine Freude mitteilen, ich hoffe es stört niemanden dass das hier keine Frage ist.

Lg

Hallo,
danke für den tipp.
Das Gerät ist mir in einem anderen Theme schon aufgefallen. (POS-Tastatur)
http://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?f=234&t=85524
DEr Preis ist auch ok. Unter 100 Euro.
Ich dachte allerdings, dass dan weniger Tasten programmierbar wären (eben nur die, die auch vorhanden sind.)
Das Problem ist auch noch die Beschriftung. Wie erkenntst Du, welche Taste in welcher Bank was macht?

Gruß
Gerd

Wenn das Ding nur nicht so furchtbar hässlich wäre. Ich find das Ding (http://dnamusiclabs.com/node/4452) ja ganz nice, leider selbst noch nie benutzt, aber schön ist es :slight_smile: Und glaub leider auch nur für Pro Tools.

weniger hässlich sind die hier: http://www.programmierbaretastaturen.com/store/c2/Tastaturen.html werde mir da eine zulegen. fu ktionieren mit mac und windows.

Nun, das Design der Logitech Tastatur gefällt mir persönlich gut und man kann auch mehrere Stunden bequem damit arbeiten. Die Anordnung der Tasten ist auch sehr gut, man kann schnell alle Tasten blind erreichen. Ich bin auch der Meinung, wenn es um Musik geht muss man nicht so auf das Design achten. Sei es bei Kopfhörer, Boxen oder eben Controller. Die Bedienbarkeit und die Leistung ist viel wichtiger.

Das Problem ist auch noch die Beschriftung. Wie erkenntst Du, welche Taste in welcher Bank was macht?

Die Tasten sind nur mit G1, G2, G3… beschriftet. Man kann den 3 Banks verschiedene Hintergrundbeleuchtungen geben, aber ich persönlich arbeite nur mit Bank 1, ist mir zu mühsam immer umzuschalten. Man erkennt es einerseits an der Reaktion in Cubase :wink: Sonst erkennt man es nicht. Ich hatte Anfangs das Logitech Programm offen, dort kann man alle Funktionen übersichtlich sehen. Aber ich war selbst erstaunt wie kurz dass es ging bis man die Funktionen auswendig weiss.

Man hat ja 29 Belegbare Funktionen auf einer Bank. Mit ein wenig studieren noch mehr Funktionen rausholen. Ein Beispiel: Undo und Redo ist standartmässig Ctrl+Z bzw. Ctrl+Shift+Z. Anfangs belegte ich damit 2 Tasten auf der G13. Eine “Alt” Taste belegte ich auch auf dem Keypad, ich kopiere Events hauptsächlich mit der Alt-Taste.
Nun habe ich bei Cubase in den Tastenkombis eingestellt, dass Undo wie gewohnt Ctrl+Z ist, Redo aber Alt+Ctrl+Z. Somit habe ich eine Taste gespaart. Das gleiche kann man bei vielen sehr verwandten Funktionen anwenden, z.B. Eine Taste ist Ctrl+C, zusammen mit Alt ist es wie Ctrl+V, eine Taste ist * (record), zusammen mit Alt ist es gleich noch Quantisieren usw. Dies funktioniert natürlich nur gut wenn die Alt Taste an einem guten Ort platziert ist.

Wie ihr sieht, die Möglichkeiten sind quasi unbegrenzt. Es ist fantastisch damit zu arbeiten :smiley:

Hallo Leute,
ich habe das G13 schon seit ein paar Jahren, benutze es aber ausschliesslich zum Zocken.
Könntet ihr mal ein zwei Profile von euch hochladen?
Es würde mich doch wirklich sehr interessieren, wie ihr die Tasten belegt habt.

Danke für den Support !

Gute Idee. Ich suche eine Tastatur die nur so tief ist, wie eine normale externe PC Tastatur. Oder einen programmieren externen Tastenblock oder so. Die Logitech ist leider zu tief für meine Anordung im Studio.

Hi zusammen,

dazu kleiner Tip von mir…
“SteelSeries Apex 350”
tolle beleuchtete Tastatur mit verschiedenen, frei einstellbaren RGB-Zonen in sämtlichen Farben und Helligkeiten (sehr übersichtlich)
und 88 zusätzlichen Makrotasten, sowie zusätzliche Multimedia-Tasten (auch für Cubase konfigurierbar)

https://steelseries.com/gaming-keyboards/apex-350

Gruß, Vacsy

Es gibt schon einige solche Makros-Geräte, aber ich frage mich halt wirklich was ihr da alles drauf tun wollt.
Anbei mal meine Makros für die G13.
Ladet doch bitte eure Files auch mal hoch, damit ich mal sehen kann, was ihr noch so optimiert habt.
(WEIL das Uploaden von .xml-files verboten ist, müsst ihr vor Verwendung einfach .DATA durch .xml ersetzen :wink: )

Danke !

Zip files klappen auch. Durch das zippen wird das grössen limit auch nicht so schnell erreicht.
Readme.zip (143 Bytes)