Mehrere Audiointerfaces im Contoll-Room

Hallo,
ich habe ein Audiointerface (Steinberg UR12) mit zwei Eingängen und zwei Ausgängen (li-re) plus Kopfhörerausgang.
Außerdem eine VRM-Box von Focusrite (nur digitaler Eingang) und Kopfhörerausgang.
Mit der VRM-Box kann man Sounds verschiedener Monitorsystem simulieren.
Über die VRM-Box möchte ich meinen Kopfhörer nutzen, über das UR12 die Lautsprecher.

Beide laufen über USB.
In Windows habe ich beide als Standard eingetragen.

In Cubase ist es nun möglich über “Geräte konfigurieren” zwischen dem Yamahatreiber (Steinberg) und dem Focusritetreiber zu wechseln und daher auch wie oben geschrieben, zwischen beiden Audiointerfaces zu wechseln.

Ich möchte dies aber über den Controll-Room erledigen, weil das auch einfacher wäre.

Mein Problem.
Im Controll-Room und auch in Geräte-Verbindungen Ausgänge, wird nur ein Audiointerface angezeigt und zwar das, welches ich auch in der Gerätekonfiguration ausgewählt habe.

In der Gerätekonfiguration, kann man aber keine zwei Geräte auswählen?

Gibt es da eine Möglichkeit, die ich evtl übersehen habe?

Was mir auch aufgefallen ist:
Wenn ich im Controll-Room einen Kopfhörerausgang (Kanal hinzugügen) hinzufüge, und den aktiviere, dann haben alle anderen (monitore) keine Verbindung mehr.

Funktioniert das evtl nur bei Audiointerfaces, die mehrere Ausgänge haben?

Vier Monitore kann ich allerdings aktivieren.

Das Handbuch geht da leider auch nicht näher drauf ein (Außer der Beschreibung, was alles machbar ist.)

Evtl weiß jemand eine Möglichkeit

Vielen Dank schon mal.

Gruß
Gerd

Geht nur ein ASIO-Treiber auf einmal, UR oder VRM.

Controlroom, Kopfhörer vs. Monitore: irgendwo gibt’s ein Häkchen (Programmeinstellungen), das die Exklusivität von Aus-/Eingängen regelt.

1 Like

Ja,
Häkchen habe ich bereits entfernt.
Man kann aber nur entweder 4 Monitore oder 4 Kopfhörer etc. aktivieren.
Wenn nur ein USB geht, Kann man wohl nicht zwischen mehreren Audiointerfaces wechseln.
Zumindest nicht im Controll-Room
Das ist schlecht.

Gruß
Gerd

Der Controlroom ist eine ausgefuchste Abteilung… kann viel mehr, als ich brauche, ich verwalte Speaker und Kopfhörer über’s Interface (RME TotalMix FX) und benutze den CR fast nur der genialen Listen-Funktion wegen.

Hier wird alles controllroomrelevante tiefgreifend erklärt - weil da C 6.5 am Start ist, sieht’s anders aus, aber im Prinzip ist die Funktionalität in C8 die gleiche: https://www.youtube.com/watch?v=_k9ZmGX7BYY

Hallo Marqs,
danke für den Link. Muss ich mir mal genauer ansehen. Leider in englisch. Aber evtl. komme ich da noch über mehr Geheimnisse des CR. und wie man in bedient.
Wie Du Eingangs ja schon gesehen hast, ist meine Ausstattung eher recht bescheiden. Reicht aber für meine Zwecke.
Den CR will ich auf jeden Fall nutzen, weil der wesentlich vielseitiger ist, als der einfache Audioausgang.

Gruß
Gerd

Hi,

das UR 12 hat nur einen Stereo-Ausgang und womöglich ist der Phones-Ausgang direkt gekoppelt. Du musst als erstes das Signal-Routing am Soundkarten-Mixer (nicht Cubase) prüfen ob du das Audio-Signal überhaupt nur an Phones senden kannst.

Wenn Ja, musst du zunächst das Routing deiner Soundkarte entsprechend einrichten. Danach kannst du die Ausgänge mit den entsprechenden Routings im CR auswählen.

VRM-Box
man kann nur eine Audio-Karte in Cubase laden.
Du kannst aber für unterschiedliche Soundkarten im CR-Presets anlegen. So kannst du in Cubase zumindest zwischen den Soundkarten wechseln und muss danach nur die Presets im CR laden.

Zuvor musst du dir ebenfalls das Routing deiner VRM-Box prüfen um es in Cubase entsprechend einrichten zu können.

Gruß Ruby

Eine ähnliche Diskussion gab es hier neulich schon mal:

http://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?f=234&t=81657

Der ASIO4all Treiber soll mehrere Audio-Interfaces gleichzeitig verwalten können. Damit würdest du dir aber vermutlich andere nachteilige Treiber Probleme einhandeln.

Hallo,
danke für die zahlreichen Tipps.

Zusammenfassen kann ich feststellen.
Cubase kann nur einen Treiber laden.
Über Preset im CR kann man zwar mehrere Konfigurationen speichern (einmal mit Steinberg, einmal mit der VRM-Box) beim Laden des Presets wechselt der aber auch nicht den Audiotreiber)
Ein Mixer für das Steinberg, die VRM-Box und auch für mein Edirol gibt es nicht.
Nur der Mixer den Windows mitliefert. Da kann man aber bezüglich Monitore und Kopfhörer nichts einstellen.
Vermutlich lässt sich der Kopfhörerausgang weder im Steinberg- noch im Edirol Audiointerface von den Monitoren trennen.

Alternativ kann man den Asio4all laden.
Der kann tatsächlich mehrere Audiointerfaces verwalten.
Im Controll-Room kann man aber auch nicht zu den Monitoren noch zusätzlich Kopfhörer zuschalten.
Allerdings funktioniert hier auch z.B. vier Monitore (Kanäle) hinzuzufügen und bei diesen dann entweder das Steinberg oder die VRM-Box als Geräteport zu wählen.

Das hat zumindest mal zwei Vorteile:
1.) Hat man auf Monitor 1 die Monitore über das Steinberg UR12 und auf Monitor 2 die VRM-Box gespeichtert, dann kann man über den CR die Monitore stummschalten, wenn man den Monitor 2 anwählt und umgekehrt.
2.) Über Monitor 2 kann man die verschiedenen Boxensimulationen der VRM-Box anhören.

Zwei kleinere Probleme gibt es aber noch.
Beim Starten von Cubase, will Cubase immer das Steinberg als Audiotreiber auswählen (Auswahlfenster). Das kann man zwar abbrechen, ist aber ein weiterer unnötiger Schritt.
In dem Fenster wird leider keine weiteren installierten Treiber angeboten.
Kann man das evtl ändern? (Man kann zwar ein Haken bei “nicht mehr Anzeigen” setzen. Ich weiß aber nicht, ob dann nicht automatisch das Steinberg ausgewählt wird, weil das ja auch “vorangewählt” ist.
Wird die Auswahl evtl in einer Ini-Datei gespeichert, damit man das rauslöschen kann?

Der Asiotreiber lässt lt. Cubaseanzeige nur eine Minimallatenz von ca. 12 ms zu. (Steinberg unter 5 ms)
Bei einem Test (Gitarre einspielen) habe ich aber keine Unterschiede bemerkt. Und 12 ms sollten eigentlich schon auffallen. Ist da die Anzeige von Cubase nicht korrekt?

Gruß
Gerd