Musotalk Livestream

Glückwunsch !
Finde ich wirklich gut, das ihr euch den Fragen gestellt habt!
Konnte leider nicht alles sehen, aber die Features des Controller Editors hören sich sehr vielversprechend an!

Helge hat den Livestream gut hinbekommen!

Erzähl mal, hab’s nicht gesehen…

So wie ich es verstanden habe sollte es Pluginspezifische Anpassungen geben.
D.h. man kann jedes Plugin auf den Controller anlernen.
Die Controllerarten sollen wählbar sein z.B. Motorfader, Rotary mit oder ohne LED Kranz ,Buttons mit oder ohne Beleuchtung.
Sie untertutzen natürlich nicht nur 7Bit CCs sondern auch 14Bit Controller.
Bin aber Trotzdem noch auf die richige Umsetzung gespannt.

Ich muss dann wohl noch ein wenig Anpassungsarbeit einplanen, macht euch gefasst auf Bugreports :wink:

Musotalk wird das Video vom Livestream auf youtub Packen und auf ihrer HP verlinken :slight_smile:

Musotalk wird das Video vom Livestream auf youtub Packen und auf ihrer HP verlinken > :slight_smile:

Klar, fragt sich nur wie lange Non Eric beim im Livestream angesprochenen Italiener verbleibt :laughing:

is doch schon online auf der Seite ^^

war super. schaue den stream so oder so fast immer (als VOD).

Klasse! bin gespannt aufs Hermode Tuning Technologie

hier gibts das VOD des streams: http://www.musotalk.de/video/cubase-7-ist-unsere-news-der-woche/

Ja, dieses Hermann-Tuning finde ich sehr interessant!
Wie ich das verstanden habe, wird da permanent jede Spur leicht “unhörbar” im gesamten zeitlichen Verlauf des Songs, einzelne Noten untereinander leicht verstimmt im Centbereich, so dass z.B. Schwebungen bei VST3-Klangerzeugern entstehen. So klingt das dann wesentlich “wärmer”, “humaner” - wie echte Instrumente halt bei jedem Akkord etwas anders - mit ihren Schwebungen (Beispiel Gitarre, Klavier, Streicher usw.)

Sehr gute Musotalk Folge.

So so, der neue Mixer in Cubase ist erst der Anfang.
Das komplette Fenster Handling wird in kommenden Versionen überarbeitet sein.

Wow!

Ich freue mich riesig.

Ich glaube, dieses Upgrade wird der Burner!

Ich habe mir die Musotalk-Folge gerade eben in Ruhe angeschaut, normalerweise bleibe ich bei solchen Vorstellungen nicht lange hängen. Anders hier.
Eine illustre Runde, die sich sehr gut ergänzt hat, hervorheben möchte ich Helge, der in klaren, verständlichen Worten erklärt hat, was Sache ist, sei es der Mixer, Asio Guard oder auch das Feature Chord Assistance wie komme ich von der Strophe geschickt in den Refrain :mrgreen:
Auch sehr positiv finde ich, dass jetzt mal Ruhe im Karton ist, was überflüssigen Content betrifft (da macht Cakewalk einen geradezu wahnsinnig damit), und an echten Featuren gearbeitet wird, die den musikalischen Flow unterstützen.
Weiter so Steinberg, ich hoffe nur, dass das Upgrade mit so wenig Bugs kommt, wie damals von 5.5 auf 6.0!

http://www.musotalk.de/video/cubase-7-ist-unsere-news-der-woche/
Im geposteten Video kommt bei 50.26 die Frage von Backbeat :smiley: , wie gut das ich da gestern noch bei der Ankündugung zum Video in den Kommentaren meine Frage zu dem Controller Editor gestellt habe.
Sehr vorbildlich Herr Non Eric !

Ich glaub ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie ich auf das Update fiebere …
Der Controllereditor war das, was ich mir am meisten gewünscht habe, auch wenn das für mich jetzt wieder viel Anpassungsarbeit erfordert.

Auf die anderen Erweiterungen bin ich auch schon sehr gespannt…

Ja, erstmal danke an dich, Backbeat, für die rechtzeitige (!) Fragestellung! War ja verdammt knapp gestern… hehe.
:smiley: Bin auch sehr daran interessiert, wie das mit dem neuen Controller Editor so funktioniert, das was ich bisher vernahm, klang schon sehr sehr fein. Bin auch sehr gespannt! :sunglasses:

Liebe Steinberger,
bitte macht Helge zu eurem Pressesprecher.

Und lieber Non Eric,
bitte halt zwischendurch einfach mal die…

Sehr informatives Video, danke für den Link!

Wolfgang

Nein, nein der Erich macht das im Grunde recht gut, nur er sollte sich mehr trauen mit Kritik, und wenn, wie bspw. bei dem Thema Screensets, was in Logic zu Ende gedacht ist, in Cubase aber noch nicht ganz, vergisst er das auf den Punkt zu bringen, und somit schafft er Freiraum für Konfusion, aber allemal besser, als treues “Hinterhergerenne”.
Das andere das nicht besser können,. wie der seltsam zurückhaltende Stefan, der eigentlich die Kernfrage bei dem ganzen Asio Guard Gedöns versucht zu stellen, und sich nicht traut, dass mal mit fester Stimme vorzutragen.
Mann Oh Mann, aber nicht zu arg meckern, ein Anfang ist gemacht…

jaja, der Techno-Erich… im Video sagte er ja, dass er keine Noten kann. :laughing: :mrgreen:
Dann braucht er ja dringend Cubase 7, da kann er seine Akkorde einfach so zusammen klickern!
Kein Scherz, sein Song wird sich somit immer klasse anhören. Warum auch nicht! :wink:

Noten lesen kann ich zwar aber von Harmonielehre hab ich auch nur halb Ahnung - und ich wär froh wenn ich so viel wie im Musikbusiness erreicht hätte wie der Erich! Aber grad am Anfang lässt er die anderen nicht ausreden und nervt mit seiner Pseudocoolnesskomik. Zumindest mich :wink:

Aber egal, gut dass es Musotalk gibt!!!

Helge fand ich angenehm, weil er nicht nur Marketingblabla abgibt sondern ehrliche Aussagen macht. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie das abliefe, wenn da ein Head-of-Marketing-chief-of-schwatzmichtot von Apple mit in der Runde säße :open_mouth:

Freu mich echt auf Cubase 7, da sind ein paar schöne Sachen drin, die ich sicher gebrauchen kann.

Wolfgang

Helge fand ich sehr professionell, entspannt und gut erklärend. Und das trotz seines Stresses, welchen er gerade im Hause Steinberg haben wird.
Erich war trotzdem klasse, ich mag seine ungezwungene, fast unbeholfene Art und den eher flachen Humor. Warum auch nicht, das passt schon! :slight_smile:
Tsching, wie immer, auch gut.
Aber den schüchternen Typen neben Erich, den fand ich überflüssig. Sorry.
Toll war aber, dass Erich die Fragen der User dem Team gestellt hat - und das sollte öfter so sein!
Die unprofessionellen infantilen engstirnigen Kommentare und die ewigen DAW-Dissereien gerade bei Musotalk kann man besser mal ganz schnell in die Tonne treten…

Ich glaube, den Neid hat sich Steinberg hart erarbeitet.
Klingt für mich irgendwie nur nach eifersüchtigen Abletoreapsudio1-User Kommentaren, die dort extrem sachlich von so manchem zum besten gegeben werden.
:laughing:

Je krasser diese Kommentare ausfallen, desto besser scheint Cubase 7 in Augen der Fremd-DAW-User zu sein.

Ergänzung zur Vermeidung weiterer Mißverständnisse:
Mein Statement bezieht sich nicht auf die sehr kompetente Talkrunde, sondern auf einen Teil der Zuschauerkommentare, die in den Musotalkthread gepostet wurden.

daw dissereien bei muso talk?

?

also non eric war selbst Steinberg mitarbeiter und hat auch ein freundschaftliches verhältnis zu der firma und hat ja auch mit einem der steinberg gründer ein weiteres projekt am start.

Aber darf man deshalb nicht auch mal kritisch sein?

Ausserdem mischt er seine sachen bestimmt auch noch in Cubase ab ^^

Non Eric ist über jeden Verdacht erhaben Leute… der nutzt einfach das was ihm gerade für seinen workflow passt nehme ich an. und genauso sollte es sein.

und bei musotalk haben sie auch mal reaper präsentiert - was im grunde ja ein starkes produkt ist.

ich selbst habe es auch mal versucht, aber mir persönlich passt es noch nicht so. bis reaper wirklich auf dem niveau einer aktuellen DAW ist, nehme ich an - benötigen die Jungs dort auch ein größeres Team, was wiederum kosten verursacht, und dann steigt auch der preis.

AM Beispiel Fruity sieht man irgendwie dass ein mann zwar durchaus was interessantes bauen kann, aber im Grunde doch eine oder zwei DImensionen unter den wirklich großen DAws ist… in vielerlei hinsicht.

Nein, mein Statement bezog sich ausschließlich auf diverse Zuschauerkommetare auf der Musotalkseite - nicht auf Non Eric und seine Diskussionspartner.
Non Eric hat die Episode extrem gut moderiert.
Und seine Gesprächspartner waren und sind über jeden Zweifel erhaben.

Aber wenn ich bestimmte Kommentare mancher Zuschauern auf Musotalk lese, beschleicht mich eben das Gefühl, daß sie mit ihrer DAW nicht ganz zufrieden auf Cubase eifersüchtig sind.
Diese berichten von angeblich schlechtem Workflow in Cubase, überteuerten Preisen, Features, die andere DAWs längst hätten, etc. - der ganzen Palette eben.
Allerdings geschieht das leider in einer irgendwie recht unsachlichen, extrem subjektiv gefärbten Art und Weise.