Sampler Track & FLAC

Hi, ich noch mal mit der Samplerspur
FLAC-Dateien mit 24bit scheint diese Neuerung auch nicht zu mögen. Probiere ich aus der Mediabay eine Klangdatei mit Rechtsklick zu einer Samplerspur zu machen, schmiert C9 zuverlässig komplett ab. Habe ich diese Datei ins Projekt in eine Audiodatei eingefügt, funktioniert das erst tadellos. Wenn ich aber dann dieses Sample aus der Spur ebenfall mit Rechtsklick Audio->Samplerspur erzeugen… umwandeln möchte,… Rumms, Cubase schmiert ab.
Ist jetzt zwar kein Showstopper, heißt aber, dass ich jede FLAC-Datei erst ins Ursprungsformat dekodieren muss.
Bitte testet das mal bei Euch und gebt Bescheid, dass es nicht allein an mir liegt.

Ich schreibe auch freiwillig n Fehlerbericht.

Salve

Exakt wie von Dir beschrieben, bei mir funktioniert das aber auch nicht mit 16bit flacs.
Import von 16/24bit flacs in Audiospur OK, öffnen als Sampler-Spur crasht.

Okie Dokie ich mach 'n Bugreport auf.

Ähm…?
soll das denn damit funktionieren? steht das irgendwo? wo finde ich einen Hinweis?
Flac ist wie MP3 ja ein datenreduziertes Format.
Als reine Audiospur zum normalen Abspielen, das geht super, klar.
Aber als in Echtzeit transponierbares Sample, gar Akkord-spielbar? Nun, daskann ich mir nicht wirklich vorstellen…
Kontakt kann Flac auch nicht. Halion kann auch kein Flac. Andere Sampler auch nicht.
Selbst ein MP3 muss erstmal in ein WAV gewandelt werden.
Ich würde dies bei einem Flac-File auch machen.

Als “Bug” sehe ich das jedenfalls nicht.

Sollte ich mich hier irgendwie irren, bitte gern Aufklärung.

C.

Sicher ist das ein Bug.
Ausgerechnet mit MP3, also einem klanglich reduziertem Format, das weitaus mehr Rechnerressourcen braucht, geht es ja.
Das steht sogar als gelöster BUG in den aufgenommenen issues als [CAN-5749], weil es nicht ging. Bei 9.0.1 geht das.
Bei FLACs aber nicht.
FLAC ist ja nicht klanglich reduziert wie MP3. Es ist ein nichtdestruktives Format. Schlimmstenfalls hat das FLAC-File einen andere Bittiefe. Sollte aber auch kein Problem sein, weil ein 32bittiefes Projekt das locker schlucken müsste.

Das Audiofile wird mit dem Sampler auch nicht destruktiv verändert, sondern bleibt unverändert an Ort und Stelle.
Alles ausprobiert.

Und wenn Du hingehst und wählst mit CTRL->Rechtsclick Audio->Öffnen im Sampler geht es ja, bei Audio->Erzeuge Samplertrack, stürzt Cubase ab. “Im Sampler öffnen” gibt es in der Media Bay nicht.

Und wenn es tatsächlich, wie Du vermutest, kein Bug ist, dass man eine Datei öffnen darf, die angeblich nicht geöffnet werden kann und dann auch noch das Programm komplett abschmiert, kein Bug ist, dann schmeiß ich mal am besten alle Lappen, die ich als Softwareheini gemacht habe in die Tonne.

Das ist nicht nur ein kleiner Bug. Das ist ein übler Absturzfehler. Ein Grad vor Systemabsturz.

Salve

Moment!
ich habe nirgends geschrieben, dass Flac “klangreduziert” wäre !

Ich habe geschrieben, dass Flac = > datenreduziert (!) ist. Es ist gepackt, es steckt in einem eigenen Container.

Alle Sampler arbeiten mit WAV, auch sind alle käuflich zu erwerbenden Libraries in diesem Format (sonst vom Hersteller gepackt).
Vergiss als Sample besser das Flac-Format. (MP3 sowieso Mist).
Zum Recorden (und Abspielen) ist Flac (und MP3) sehr brauchbar, das stimmt absolut. Aber nicht um Samples für einen Sampler zu generieren…

Und das ist nicht nur meine Meinung - alle Sample-Lib-Hersteller fordern von den Zuliefern WAV/AIF. Keine daten/klangreduzierte Formate.

Ich sage: Jammern auf hohem Niveau. Mach ne WAV per RIP, Export, Audio Bounce o.ä. draus, und gut is…
:bulb:


Ja, warum wohl… :unamused:

Immer wieder klasse von Leuten zu lesen, die sich mit ihrem HTML, CSS, PHP, C++, CSS und anderen Datenbankkram mit Steinberg-Entwicklern vergleichen… (No Comment)


.

Oh Mann, Du bist in diesem Punkt nicht sehr hilfreich.
Danach habe ich nicht gefragt und es interessiert mich auch nicht, weil ich bereits oben nicht nur einen Workaround beschrieb. Es geht immer noch um einen Bug, der Cubase abstürzen lässt, ohne das Projekt in einem definierten Zustand zu lassen. Kommt das bei Dir jetzt an?

Wenn es Dir nur darum geht auf diesem niedrigen Niveau recht zu behalten, schlage ich vor, dass wir uns darauf einigen uneinig zu sein.
Salve

Man kann sich manchmal wirklich den Kinobesuch sparen :mrgreen:

Ja, das denke ich mir auch schon länger hier… :mrgreen:

Dieser Bug wurde aufgenommen.
https://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?f=254&t=110474

Da kann doch jeder Posten.
Also hast du den “Fehler” dort gepostet und er wurde nicht aufgenommen, oder?

Edit:
Allerdings crasht Cubase bei mir auch wie du beschrieben hast.
Gerade getestet mit dem File “Electronic HH.flac” aus dem
Cubase Demo Projekt “Lucky 7 AMA Eco Mix”.

Spart Euch Eure Kommentare bitte, die nichts mit dem Opener zu tun haben.
Aufgenommen wurde er nach Prüfung durch den med in dieses Forum.
Da kann nicht jeder reinschreiben, was er will. Jedes Post wird geprüft, ob es sich an die Regeln hält und ob die Schritte nachvollziehbar beschrieben sind.

Ich halte mich an an die Forum Etiquette, frage freundlich, versuche die Entwickler zu unterstützen (Bugs sind unvermeidlich Teil der Entwicklung komplexer Software.), keine Respektlosigkeiten sowie Anmaßungen von mir zu geben und schon gar nicht Lösungen, die bereits in der Öffnungsnachricht beschrieben wurden, als Weisheit redundant abzusondern.
Salve

@Konrath.
Bleib auf dem Teppich. Du scheinst schnell beledigt zu sein.

Falls mein Zusatz noch nicht angekommen ist.

Edit:
Allerdings crasht Cubase bei mir auch wie du beschrieben hast.
Gerade getestet mit dem File “Electronic HH.flac” aus dem
Cubase Demo Projekt “Lucky 7 AMA Eco Mix”.

Danke Plan9

Nein ich bin gar nicht beleidigt. Ich bin zeitgleich und auch intensiver in den englischsprachigen Foren.
Allerdings herrscht da meiner Ansicht nach ein weitaus zivilerer Umgangston und die Antworten sind sogar Newcomern (Bin ich wohl nicht mehr, weil ich Cubase seit SX nutze…) weitaus geduldiger. Darauf hinzuweisen hat nichts damit zu tun, ob ich beleidigt bin oder nicht. Ich mein’: Warum gibt Steinberg denn so etwas heraus wie die Forum Etiquette? Ich bin schlimmstenfalls erstaunt. Hier scheinen digitale Prügel, Spott und Anmaßung schon fast bedingte Reflexe bei einigen zu sein.

Tut mir leid, dass ich Dich eilig in diese Schublade steckte.

Salve

Cool.
Scheint so, dass er im nächsten Release gefixt ist, weil er mit nem anderen Bug zusammenhängt.
https://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?f=255&t=110474
Salve

Wie wahr!

Greetz Shanahan

Hier in den deutschen Gefilden ist es ganz wichtig, niemals das Wort Bu. allein stehend oder auch zusammen gesetzt zu benutzen. Benutze besser “unerwartetes und unerwünschtes Verhalten” -> uuuv.

Ich denke wenn Cubase reproduzierbar eine BenutzerAktion mit Absturz quittiert, dann darf man das ruhig uuuv nennen und melden. Ein Programm sollte solche Situationen abfangen.

Och, die Steinis schienen kein Problem damit zu haben, es bearbeitet, zugeordnet und sich freundlich per Mail bedankt.

Dieser von Konrath gepostete Kommentar zu seiner Entdeckung ist erfrischend sachlich, kompetent, freundlich und bereichert uns alle - so soll es sein (vielen Dank!).

Der Kommentar von Plan9 hingegen ist unsachlich, abwertend und somit überflüssig.

Wenn jemand “schnell beleidigt” ist, ist es bei gegenteiliger Meinung fast immer Central und dann läuft der thread (leider) auseinander…

Na, nun fang mal nicht an hier rumzuhetzen, gameplay. Du übertreist jetzt aber masslos!
Das ist purer Unfug, was du hier gerade schreibst, wenn du all die letzten Jahre hier mal intensiver verfolgt hättest, wüsstest du, dass ich gerne Anfängern helfe, gemeinsam Lösungen zu finden, und mich ebenso rege an Wunschfeature-Diskussionen und Bugaufdeckungen beteiligt habe. Und es gibt ja immer Dinge, die Cubase noch besser machen würden.
Was mich in diesem Forum in letzter Zeit stört, ist der allg. Tonfall, das ewige Gejammere, unsägliche (Workflowferne) Forderungen und Dinge wie No-Handbuch-lesen uvam.! Auch vergleichen sich hier manche mit Steinberg-Entwicklern…was soll man - bitteschön - dazu noch sagen…
Und ich bin wahrlich nicht der einzige, der das so sieht. (…)
Es sind in der Tat viele neue User dabei, die nicht selten ein merkwürdiges Verhalten an den Tag legen.
Aber sei´s drum.
Wie gesagt, wenn man viele Samples erstellt, ist es halt sinnvoller (etablierter), reine WAV/AIFFs zu verwenden 8s meine Antwort hier oben)
Wenn jemand Spass an FLAC beim Samplen hat, dann soll er´s halt tun.
Klar, schön dass man diesen “Bug” gefunden, akzeptiert u. vermerkt hat.

Viele Grüße

.