Speicherort und HALion / Groove Agent

Hey liebe Community,

heute wende ich mich an euch mit einer Frage zum Speicherort und zur HALion / Groove Agent. Zuerst möchte ich den Speicherort ansprechen. Bei der Installation habe ich Cubase Elements komplett auf meine HDD installiert, wo ausschließlich Programme installiert sind. Nun habe ich gestern festgestellt, dass auf der System SSD (die wirklich nur für das System sein soll) ein 5,8 GB großer Steinberg Ordner vorhanden ist. Ein Screenshot vom Inhalt habe ich angehängt. Nun ist die Frage, warum dieser 5,8 GB große Ordner auf der Systemfestplatte liegt und nicht wie vorher angegeben, auf der HDD Platte. Kann ich diesen Ordner, der den Pfad C:\Users*****\AppData\Roaming\Steinberg hat, einfach in den Steinberg Ordner verschieben, der auf der HDD Platte liegt? Oder bekommt die Software dadurch Probleme?

Dann habe ich noch nicht ganz begriffen, was HALion und der Groove Agent sind. Ich benutze Cubase ausschließlich zum Recorden und Bearbeiten von Vocals. Benötige ich diese Features überhaupt und wenn nicht, kann ich die vom System entfernen, ohne dass die Software Probleme bekommt?

Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße
45
Inhalt Steinberg Ordner.png

verschieben würde ich den nicht, das mag Cubase überhaupt nicht. Aber Du könntest den Content vom Halio Sonic und vom Groove Agent über die Systemsteuerung löschen. Halion Sonic ist ein VSTi Rom Player und Groove Agent ein virtueller Drummer. Den Rest solltest Du lassen wo er ist.

Okay, ich habe HALion und Groove Attack deinstalliert. Der Ordner, welcher die 5,8 GB fast alleine füllt, ist der “VST Sound” im Content Ordner. Wozu genau gehört das?

Hab ich doch geschrieben das ist der Content vom Halion Sonic und Groove Agent

Das wurde nach dem deinstallieren nicht gelöscht, kann man das dann bedenkenlos manuell löschen?

Wenn es wegen Platzmangel auf einer Platte notwendig ist.
Ordner kann man auf eine andere Platte verschieben und danach mit mklink einen verweiss auf den neuen Ordner anlegen.
https://praxistipps.chip.de/symlinks-in-windows-erstellen-so-gehts_51779
Vollkommen transparent. Sogar Updates und deinstallation klappt noch. Als ob der Ordner am alten Platz liegt.

Bei deinstallationen werden Dateien die vom User angelegt wurden normalerweise nicht gelöscht.
Um festzustellen ob es Probleme gibt den Ordner einfach umbenennen und eine zeitlang sehen ob es Probleme gibt.
Ein paar Monate oder Wochen. Am besten beim umbenennen datum anhängen. Z.N. 20181030.
Wenn das umbenennen schon schiefgeht dann wird mindestens eine Datei in dem Ordner benutz.
Wird der Ordner wieder erzeugt dann wird er gebraucht. Mal so allgemein.

Hallo Fortyfive,

Cubase kommt als Programm mit einer Menge an Content daher, das sind jede Menge Samples in Form von Wav Dateien, Midi Loops und sonstigen Gedöhns. Das ist sehr schön und Du hast die auch bezahlt!
Wie schon vorher geschrieben ist Halion nur ein Abspielding mit welchem Du alle Mediadaten die mitgeliefert sind (bei Cubase) zum erklingen lassen kannst. Groove Agent ist ein virtueller Drummer mit dem Du echt schön Schlachzeug spielen kannst!!

Jetzt zu Deinem Festplatten Problem:

Lösche einfach noch mal alles was mit Cubase zum tun hat!!!

Instaliere dann noch mal neu,

und jetzt, aufgemerkt!

Wenn das Menü kommt was instaliert werden soll, dann bei den jeweiligen Menüpunkten (in Deinem Fall Content) darauf klicken und den Pfad festlegen wohin es installiert werden soll!

Ich muß zugeben das ich da auch schon sehr oft darauf reingefallen bin aber egal, nimm Dir beim installieren Zeit und es funktioniert!

Viel Spaß mit Cubase,

& the beat goes on…

Gruß, Andy T.

@Andy T.
Meine maill hast du nicht gelesen oder nicht verstanden?

Auch wird es nicht nützen Cubase zu deinstallieren.
Der Content muss auch deinstalliert werden.
Dazu kommen noch die Userdaten die immer noch auf der Platte rumlungern.
Ein grosser aufwand der mit mklink unötigt wird.

Na ich sehe schon Beratungsresistent :unamused:
Aber wer Plugin nicht von Content unterscheiden kann… :cry:

Ich hab die Fette halion Bibliothek auf einer externen Festplatte. Easy as schnitzel.
Cubase bekommt nur Probleme sobald ich bei cubase Start die Festplatte nicht am Laptop habe :slight_smile:

Also ich habe alles von HALion und Groove deinstalliert und die großen Ordner gelöscht. Bis jetzt läuft Cubase sehr stabil

Edit: Würde ich es jetzt aber neu installieren, dann müsste ich komplett alles von Steinberg deinstallieren und den Rest manuell löschen, oder? Wie läuft dass dann mit der Neuinstallation? Was muss ich da mit dem eLicenser machen? Oder ist das alles selbsterklärend?

Was erhoffst Du Dir von einer Neuinstallation? Und mit dem Licenser brauchst Du nichts unternehmen egal ob Soft oder USB Lizenz. Wenn du jetzt deinstallierst musst Du hinterher nichts löschen.
Aber warum willst Du das machen? Wenn Du die VSTi nicht benutzt ist doch alles gut, wenn es jetzt super läuft.

Ich kenne mich mit diesem HALion und dem Groove Dingen nicht aus und weiß nicht mal, wie man diese Sachen nutzt um ehrlich zu sein. Ich nutze Cubase ausschließlich um Vocals aufzunehmen und für Mix & Master. Ich habe Bedenken, dass ich das eventuell doch irgendwann mal brauche und dann da stehe mit meinem Talent. Es fühlt sich durch die Deinstallation von Teilen von Cubase und durch das manuelle Löschen so “halb” an. Kann aber auch an meiner Unwissenheit bzgl. dieser VSTi liegen.

Ich frage mich die ganze Zeit, warum Cubase diesen Ordner im “Roaming” Ordner abgelegt hat, obwohl ich eigentlich sehr darauf geachtet habe, dass nichts auf der C Platte gespeichert wird.

Der Roaming Ordner ist das interne Steinberg Arbeitsverzeichnis, da legen alle Steinberg Programme ihre Arbeitsdateien ab: Voreinstellungen, Fensterlayout, Projektvorlagen, Tastaturbelegungen etc. Dagegen kannst Du Dich nicht wehren.
Frage: machst du nicht aktiv Musik? Denn dann würdest Du wissen was VSTi sind. Der Halion und Groove Agent sind Sample Player. und die grossen Dateien sind der Content ( Sounds) dafür.
https://de.wikipedia.org/wiki/Virtual_Studio_Technology#Als_Instrument

Ich habe eben Cubase komplett deinstalliert und wieder komplett installiert. Grund dafür war, dass ich zwischenzeitlich ein paar Dinge deinstalliert habe und das nicht so verpfuscht stehen lassen wollte. Im Rahmen der Installation habe ich komplett alle Pfade auf die separate HDD Festplatte gestellt. Das hat soweit geklappt. Schade finde ich, dass im Roaming Ordner nun wieder ein Steinberg Ordner landet, der meinen Systemspeicher belegt. Das würde ich gerne ändern können aber es sind nun nur 2 GB anstatt 5.8 GB. Nennt es Erbsenzählerei aber wenn jedes Programm “hier und da” ein paar GB auf die System Festplatte legt, ist die schnell voll und das erfüllt dann seinen Zweck nicht, dass ich das System auf meine SSD Platte gelegt habe, damit das System schnell bleibt.

@rescue21: Wie oben geschrieben, nutze ich Cubase nur zur Aufnahme und zur Bearbeitung von Vocals. Um die Instrumentale kümmern sich drei andere Mitglieder. Daher glaube ich nicht, dass ich HALion oder Groove irgendwann nutzen werde. Habe mich aber dafür entschieden, alles zu installieren.

Verzeiht mir bitte die vielleicht blöden Fragen aber ich bin mit Steinberg leider noch ganz am Anfang. Ihr habt mir aber schon weiter geholfen.

Grüße
45

versuch doch mal den Trick aus Post6
Und sieh es mal so der Content gehört zu Cubase! Deshalb ist das grundsätzlich richtig. Denn das Progamm selber solltest Du ja auch auf C:/ haben. Wenn nichr wirst Du damit leben müssen

Das Daten in Roaming gespeichert werden, ist keine Sonderlocke von Steinberg, sondern eine Empfehlung/Vorgabe von Windows bzw. Microsoft.
Fast alle installierten Programme legen Userdaten in %appdata% direkt ab, oder einen Ordner höher und dann unter “local”.
In diesen Ordnern liegen Caches, Konfigdaten usw. der jeweiligen Programme.

Unser Pech ist, dass Steinberg sich stumpf, (koste es was es wolle) an diese Vorgabe hält.
Bei der Installation von SteinbergProdukten wird man gefragt, bzw. kann man auswählen, ob man für sich selbst oder alle Benutzer installiert.
Je nachdem, was man hier auswählt, landen Daten in %appdata% oder C:\ProgrammData, c:\program files\common .
Weil diese Auswahl so wichtig für das Ziel der zu installierenden Daten ist, sollte man sich bei Updates immer vergewissern, dass man immer die gleiche Option auswählt. Sonst gibts Bytesalat.
Eigentlich merkwürdig, dass Steinberg hier mit jedem Update die Möglichkeit gibt, eine falsche Wahl zu treffen. Die könnten sich einfach mal daran erinnern, wie das ursprüngliche Paket installiert wurde.
https://www.heise.de/ct/hotline/Appdata-Local-LocalLow-Roaming-4038622.html

Das hat Microsoft mal so designed, und Steinberg setzt das um. Zum Glück machen das nicht alle Hersteller so rigoros. Es ist eines der Dinge, die mir bei Steinberg richtig auf den Puffer gehen.
Den RoamingOrdner kann übrigens sehr leicht über die Eigenschaften des Ordners verschieben (wie auch andere eigene Dateien).

SSD‘s sind ja im Moment auch wahnsinnig teuer im vergleich zu vor 3 Jahren! Da muss man schon aufpassen was alles auf die 40 GB SSD kommt…
Eure Probleme möchte ich haben :unamused:

@MegaPro1999: Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun? Entweder hast du den Threat nicht gelesen oder du bist an Ignoranz nicht zu übertreffen. Nochmal für dich. Es geht darum, dass ich das Laufwerk, auf dem sich mein System befindet, so leer und sauber halten möchte, wie möglich. Ich habe mir gerade eine 4 TB SSD bestellt, und? Soll ich jetzt mit meinem Gehalt prahlen? Stell dir vor, ich habe sogar noch eine ältere Winterjacke. Auch wenn neue momentan günstig sind, behalte ich meine alte Jacke noch, da ich momentan keinen Bedarf habe. :unamused:

@Voodoo: Überall wo es mir möglich war, habe ich die separate Festplatte angegeben. Der Steinberg Ordner im Roaming Ordner ist halt noch immer da und wie man den genau verschieben kann, dass Cubase das auch “merkt”, weiß ich leider nicht.

@rescue21: Dieser Trick hört sich interessant an, habe das noch nie gemacht und noch keine gute Anleitung gefunden. Kenne mich damit leider nicht aus. Auch wenn ich erst dreißig Jahre alt bin :laughing:

Hier noch mal der Link mit der Anweisung.
https://praxistipps.chip.de/symlinks-in-windows-erstellen-so-gehts_51779

Es gibt auch eine Grafische Version. Einfach google benühen.