Verkauf Lizenz Cubase 12

Wie kann man die Lizenz von Cubase 12 verkaufen? Auf der Webseite von Steinberg steht nur, wie man die Dongle-basierte Software verkaufen kann.

Das w√ľrde mich auch bez√ľglich anderer Steinberg Produkte oder bereits installierter, fr√ľherer Versionen interessiern.

Beispiel: Ich m√∂chte Cubase 11 zun√§chst vom Dongle auf das neue Lizenzmodell umstellen und dann weiterverkaufen. Welche Schritte m√ľssen hierf√ľr unternommen werden?

das geht nicht weil es C 11 nicht mit dem neuen lizenz modell gibt, das geht mit keiner der alten Lizenzen, die alten Lizenzen kann man nur mit Dongle verkaufen!

Danke f√ľr Ihre Antwort, sind Sie da sicher? Das w√ľrde ja heissen, dass ich mit Cubase 11 vom Dongle nicht mehr wegkomme, obwohl die technische Unterst√ľtzung f√ľr den Dongle absehbar enden wird. Auch ein m√∂glicher K√§ufer des Dongle h√§tte dann keinen Support mehr, was zu einer Entwertung der Produkte f√ľhren w√ľrde.
So wie ich das bisher verstanden habe, k√∂nnen √§ltere Versionen auf das neue Lizenzmodell umgestellt werden. Und auch ein Weiterverkauf muss ja dann m√∂glich sein, Stichwort Lizenz√ľbertragung, wie es beispielsweise Native Instruments praktiziert.

dann bitte mal ein Link wo Steinberg das bestätigt hat
das neue Lizenzmodell muss ja auch in die Software integriert sein, bei den älteren ist das nur das E-Licenser System.

Ja, Cubase bis und mit 11 nur mit Dongle.

Mich w√ľrde ja interessieren, ob die Neuzuk√∂mmlinge mit Cubase 12 auch eine Cubase 11-Lizenz kriegen, wenn sie sich einen Dongle kaufen. Bisher durfte man ja alle Versionen kleiner gleich nutzen.

Das w√ľrde ich mal stark bezweifeln . Warum? Sie (die Neuank√∂mmlinge) kaufen Cubase 12 und nicht die ganze Ahnenreihe.
Als Steinberg vor Jahren den Wechsel vom LPT-Dongle zur USB-Variante vollzog, musste ich den alten Dongle noch nach Hamburg zur√ľcksenden, um das Upgrade zu erhalten!
Da finde ich es schon mal kulant von Steinberg, dass man uns die Funktionsfähigkeit des USB-eLicensers erhält und nur in eine NFR-Lizenz umwandelt.

1 Like

@P.A.T.
Anders fände ich es auch ein wenig uncool.
Ich erwerbe seit 97 Cubase Lizenzen, begonnen mit dem ersten VST f√ľr PC.
davor hatte ich die 12/24 (reine Midisequenzer).

Das w√§re schon etwas tragisch, wenn ich alles wegwerfen m√ľsste, nur weil ich mit C12P
ein neues Lizenzmodell erwerbe.

Ich habe eigentlich vor, den Dongle im Probebunkerrechner mit 11Pro stecken zu lassen,
und im Home die 12 (auf nem echt fetten neuen Rechner) zu nutzen.

Fr√ľher hat man, wenn man eine neue Cubase Version kaufte, die ganze Ahnenreihe mitbekommen. Das war etwas, das durchaus Sinn machte, wenn man zB einen alten Computer nutzen wollte, auf dem die neue Version nicht lief. Wenn das jetzt nicht mehr gilt, ist das schon ein bedeutender Nachteil. Wobei die C11 Besitzer davon ja nicht betroffen sein d√ľrften, weil die noch den Dongle haben.
Es ist nun die Frage, was passiert, wenn man eine als Upgrade gekaufte C12 Version verkaufen will. Kann man den Dongle behalten und C11 (und alle älteren Versionen) weiter nutzen oder muss man den Dongle abgeben?

Gute Frage. Steinberg hat sich m.W. zu solchen Details noch nicht ge√§u√üert. Aber da es keine lizenztechnische Verbindung zwischen C11 und C12 gibt, w√ľrde der K√§ufer von C12 den Dongle nicht ben√∂tigen.
Außerdem wurde schon vor längerer Zeit von Steinberg klargestellt, dass mit dem Upgrade auf C12 die alte C11-Lizenz in eine NFR Version umgewandelt wird. Not For Resale!

Steinberg hat sich noch nicht ge√§u√üert, aber der neue Kopierschutz ist da und ich habe die Faxen jetzt schon dicke! Es besteht noch ein ganz kurzes Zeitfenster f√ľr Steinberg, alle relevanten Fragen der √ľbervorteilten Stammkundschaft zu beantworten. Danach werde ich mit ziemlicher Sicherheit zur Tat schreiten und den echten Preis von Steinberg Software ermitteln lassen. Indem ich n√§mlich meinen Dongle ab 1 Euro bei ebay.de reinstelle. Das ist es mir dann wert! Wenn also Interesse besteht, Augen offenhalten‚Ķ

Das Problem ist, dass es bei Steinberg wohl zurzeit noch kein Verfahren gibt, um eine Lizenz ohne Dongle zu verkaufen. Auf eine Anfrage von mir bei Steinberg, wie ich die C12 Lizenz (als Upgrade von C11) verkaufen k√∂nne, hie√ü es, dass ich den Dongle mit der Upgradeoption mitverkaufen solle. Das kommt nat√ľrlich nicht in Frage, zumal ich auf dem Dongle noch weitere Steinberg Lizenzen habe, die ich nicht verkaufen m√∂chte. Ausserdem gibt es ja wohl auch bald Leute, die ihre C12 Lizenz verkaufen wollen, ohne dass sie jemals einen Dongle hatten. Jetzt bastelt Steinberg nun schon viele Jahre an der donglefreien Lizenz herum, aber es ist trotzdem nicht zuendegedacht.

Wie soll das gehen, Dongle behalten und 12er Upgrade verkaufen? Mit dem Verkauf geht die 12er und auch 11er Lizenz an den Käufer.

Ist mit anderer Software auch so. Das 12 ist rechtetechnisch ein Upgrade. Das Recht, die 12 zu nutzen, bedingt eine 11er Lizenz. Unabhängig vom Lizenzsystem.

Und wenn du andere Software auf deinem Dongle hast, m√ľsste es doch die M√∂glichkeit geben, die Cubase-Lizenzen separat auf einen anderen Dongle zu transferieren? Oder wahrscheinlich verschwinden die Cubase-Lizenzen auf deinem Dongle automatisch bei der n√§chsten Wartung, nachdem du deine Cubase-Lizenz zum K√§ufer wegtransferiert hast.

1 Like

Wenn ich mir C12 allein gekauft hätte, hätte ich auch keinen Dongle, den ich abgeben könnte. Insofern kann die Lizenz von C12 nicht mehr mit dem Dongle und den Vorversionen gekoppelt sein.

Jo aber wenn der elicenser gewartet wird, wird mit deinem Steinberg-Konto synchronisiert. Wenn die Lizenz nicht mehr in deinem Konto ist, was passiert dann?

Hallo @P.A.T,

Du schreibst:

Gute Frage. Steinberg hat sich m.W. zu solchen Details noch nicht ge√§u√üert. Aber da es keine lizenztechnische Verbindung zwischen C11 und C12 gibt, w√ľrde der K√§ufer von C12 den Dongle nicht ben√∂tigen.

irgendwo auf den Erkl√§rungsseiten zum neuen Steinberg-Licensing steht, dass das Dongle mit ‚Äúnon-upgradable‚ÄĚ-Lizenz nicht isoliert ver√§ussert werden darf, da es die Voraussetzung zur (legalen, vertraglichen) Nutzung des C12-Upgrades darstellt.

Ergibt ja auch Sinn. Wenn, muss sowohl das Dongle mit finalisierter C11-Lizenz, als auch die Upgrade-Lizenz f√ľr C12 verkauft werden (nach den g√§ngigen Steinberg-Regeln).

Anders w√§re es, wenn jemand die C12-Retail-Lizenz erworben hat (z.B. als Neukunde, oder als zus√§tzliche Voll-Lizenz). In dem Fall w√ľrde nur noch - √ľber Steinberg als ‚ÄúDrehscheibe‚ÄĚ - die digitale Nutzerlizenz f√ľr C12 verkauft, selbstverst√§ndlich mit der Voraussetzung, alle C12-Installationen und -Aktivierungen mit zu l√∂schen (gilt alles genauso f√ľr Dorico 4, sowie auch, nach und nach, f√ľr alle anderen Produkte, die ins neue Licensing migriert werden) .

So hatte ich es jedenfalls verstanden (bitte korrigiert mich, falls ich mich irre).

Gr√ľsse,
Markus

1 Like

Hallo @wibem1,

insofern du deine C12-Lizenz (Upgrade) und die finalisierte (= nicht upgrade-f√§hige) Dongle-Lizenz f√ľr C11 verkaufen wolltest, w√§rest du - den Regeln zur vertragsgem√§ssen Lizenz√ľbertragung nach - gezwungen, ein zus√§tzliches Dongle zu erwerben, auf das du dann die C11-Lizenz per Drag&Drop verschieben m√ľsstest. Dieses k√∂nntest du dann zusammen mit der C12-Lizenz (√ľber den noch von Steinberg zu schaffenden √úbertragungsprozess) verkaufen. Deine sonstigen Lizenzen auf dem alten Dongle blieben somit bei dir.

Gr√ľsse,
Markus

Unklar bleibt mir, wie sich eine Upgrade Lizenz von einer neu erworbenen Vollversion Lizenz von C12 unterscheidet. Sobald man das Upgrade gemacht hat, hat man genau dieselbe Lizenz wie diejenige, die man beim Kauf der Vollversion bekommt . So war es bisher ja immer.
Dh dass auch ein m√∂glicher Verkauf in beiden F√§llen genau gleich ablaufen m√ľsste.

Bisher war es so, dass die alte Lizenz (zB 10.5) beim Upgrade auf dem Dongle durch die neue (zB 11) ersetzt wurde. Man hatte also immer nur eine Lizenz! Wenn man jetzt die 12 verkaufen w√ľrde und d√ľrfte den Dongle behalten w√§re das f√ľr mich eher irritierend.
Es k√∂nnte ja Schlaumeier geben, die ihre 12ee Lizenz (selber f√ľr 99 als Upgrade erworben) f√ľr sagen wir mal 299 ‚ā¨ weiterverkaufen und ihre 11er weiter nutzen wollen w√ľrden!
Es ist eine Upgrade Lizenz und beinhaltet die urspr√ľngliche Lizenz, so einfach ist das!

Du verkaufst deine 12er Lizenz und hast danach nix mehr, egal ob es ein Upgrade oder ein Neukauf war!

Ich finde es nicht logisch. Eine Upgrade Lizenz und eine neugekaufte Lizenz ist letztlich dasselbe, dh dass man das Recht hat, C12 zu nutzen. Und genau dieses Recht m√ľsste man auch verkaufen k√∂nnen.