Was gibt es denn gutes in C9, bzw. was gefällt euch.

Mixer undo/redo gefällt mir.
Was gibt es noch?

…schon ein Update (9.01):
https://www.steinberg.net/de/support/downloads.html

Auf den ersten Blick dachte ich, hey da haben die Steinis mal wieder ein tolles Update herausgehauen. Aber nachdem ich etwas damit gearbeitet habe, muss ich sagen, dass für mich persönlich nicht viel brauchbares dabei ist.

Gewünscht hatte ich mir von den Neuheiten nur die Mixer-Undo funktion und ein integriertes voll konfigurierbares Transportpanel. Die beiden Punkte wurden sehr gut umgesetzt. Die mehrfachen Markerspuren sind auch noch ganz nett. Aber der Rest, der bekannt gegebenen Neuheiten, bringt mich nicht groß weiter.

Beim neuen EQ, hatte ich zunächst gehofft, dass dieser auch als Standard-Track-EQ genutzt werden kann. Aber er funktioniert leider nur als Insert und verbraucht somit immer einen der 6 Prefader Slots. So werde ich ihn wohl eher selten nutzen, weil mein Haupt Insert EQ Fabfilter Pro-Q2 ist.

Hoffnung habe ich in eine verbesserte Stabilität und Performance. Für ein frisches .0(.1) Update macht Cubase 9 bei mir einen sehr stabilen und performanten Eindruck. Das ist mir dann allein schon die Update-Kosten wert.
Aber insgesamt, hatte ich mir doch ein bißchen mehr erhofft (mehr Inserts, Mixer Snapshots, Verbesserung der Automationsfunktionen).

Ah ha. Da hätte ich ne Frage an dich.
Kannst du also bestätigen da du ja anscheinend die Mixer Undo funktion getestet hast
das diese Funktion nicht so funktioniert wie Steinberg es beschrieben hat?
Zitat: “Haben Sie sich schon einmal gewünscht, verschiedene Mischungen mit einem einzigen Mausklick vergleichen zu können? Mit MixConsole History ist dies jetzt möglich.”
MixConsoleHistory.png
Nach meiner Erkenntnis ist das ja nicht möglich. Wenn doch, wie ist das umgesetzt?

Doch, das geht schon, man muss nur genau wissen an welcher Stelle man in der History-Liste klicken muss um den gewünschten Vergleich zu haben. Trotz dieser Möglichkeit wünsche ich mir weiterhin eine Mixer-Snapshot-Funktion. Vielleicht lässt sich diese ja auch mit der Historyliste verbinden, in dem man dort bestimmte Snapshot-Punkte benennen, die man dann komfortabel direkt laden kann.

Die History/Undo-Funktion wird sehr ausfürhlich in diesem Video gezeigt:

https://www.youtube.com/watch?v=QqYbEb4LTu8

leider kann man für undo im mixer nicht die standard shortcuts für undo und redo verwenden.

Es gibt aber eigene Shortcuts dafür: Undo = Alt+Z, Redo = Shift+Alt+Z

Ich finde die Trennung der Undo-Funktionen im Mixer und Projektfenster ganz gut. So ist es eben Möglich zu einer bestimmten Stelle im Mix zurück zu gehen, ohne das beispielsweise Beschriftungen oder Farbeinstellungen auch rückgängig gemacht werden.

Hallo ihr 9-er

ich bin noch nicht mit allem durch aber der neue Maximizer ist einfach supercool.
Auch die Funktionen im Mixer finde ich toll.
Ich habe C9 jetzt mit 52 Spuren mal so richtig geärgert. Stabil ohne Ende.
Und so nebenbei habe ich den Eindruck als wäre die CPU Auslastung geringer als vorher. :astonished:

So long und happy testing

Beste Grüße
Michael

keine frage, die trennung der funktion finde ich auch gut, hätte mir dennoch die selben shortcuts gewünscht. copy und paste sind ja auch immer die selben shortcuts…

…stimmt! Und wenn Du ganz schnell hintereinander auf Play drückst, veränder sich das Raum-Zeit-Kontinuum!!!
…d.h. Du kannst jetzt mit Cubase 9 in die Zukunft, als auch in die Vergangenheit reisen!..stelle Dir mal vor,… Du und die Beatles mit Cubase, oder besser noch, Du und der Hit von morgen;-)

:laughing:
…soso… :wink:

C9 läuft auch bei mir bislang stabil.
Was für den einen ärgerlich ist, freut den anderen. Ich hatte auch mit FabFilter Pro-q 2 geliebäugelt. Der neue EQ ist zwar kein 1:1 Ersatz. Aber ich bin froh, daß ich mir den Fab verkniffen habe.

Ganz banale Dinge finde ich aber auch klasse:
Die neuen Plugin GUIs sehen top aus!!!
Sehr geil.
Ja, das ist banal - aber das Auge “hört” mit! :wink:

Der Matrix Editor (der mit der Pianotastatur) ist jetzt schön dunkel.
Banal, aber sehr schön.

Tolles Ugrade für nen Hunni.

Der McGurk effeckt.
https://m.youtube.com/watch?v=G-lN8vWm3m0
Optik wird das Gehör beeinflussen.

https://www.youtube.com/watch?v=jtsfidRq2tw
Daher hatte Trio also diesen genialen Einfall :laughing:

Stabilität: Bei mir topp. Habe jetzt ein komplettes Projekt bereits durch und fertig zum Mastern. Mehrere 8er Projekte “getestet”…das Ding macht bis jetzt keinerlei Zicken.
FrEQuenzy: Hammer EQ. Das Teil alleine kostet bei der dritten Party das Doppelte.
Maximizer: Tut was er soll und das sehr solide. Zu den anderen “Neuen/Überarbeiteten” kann ich noch nicht viel sagen.
Sampletrack: Lädt zum “Ausprobieren” ein und ist eine feine Sache, vor allem geht das sauschnell von der Hand.

Für die bereits auch vor diesem Thread vor der Tür stehenden Jammerlappen über das “viel zu teure” Update…gleich mal eine persönliche einfache Rechnung: Update von 8.5 auf 9 = 99€ - Update auf 9.5 = 49€ …das sind verdammte 150€ in zwei Jahren !!! …geht´s noch ?

Richtige Musiker sind immer abgebrannt :mrgreen:

Richtige Musiker sind richtig gut gebucht und verdienen Kohle.
Oder Studio Leute machen Produktionen und verdienen auch Geld. :slight_smile:
Wer sich die 99 Euro nicht leisten kann, muss es ja nicht kaufen…:slight_smile:

Weißt Du was der Recovery Regler bedeutet?

150 € in zwei Jahren sind für viele Musiker nur schwer aufzubringen. Nicht jeder ist in der komfortabelen Lage von der Musik zu leben, wie Sie anscheinend Herr thearclight! Sie müssen nicht von sich auf andere schliessen.
Vorher denken, wenn man schreibt!

…und natürlich wieder diese endlosen Preisdiskussionen…
Schaut euch bitte mal an, welche Modelle es mittlerweile gibt:
https://www.steinberg.net/de/products/cubase/cubase_versionen_im_vergleich.html
https://www.steinberg.net/de/shop/education/education_produkte.html

Zurück zum Thema:

Kann bisher mit jeder Menge Spureeinsatz und plugins auch nur Positives vermelden:
C9 bisher sehr stabil auf Desktop (Win7prof) und Lappy (9 elements, Win7prof).