Welche Version nehmen?

Ich nutze - gegenwärtig noch - das uralte, aber für mich völlig ausreichende und von mir noch lange nicht ausgereizte Cubase VST Score 3.7 R2 auf meinem XP-System, incl. Hardware-Dongle am Parallel-Port.
Demnächst steige ich auf einen neuen Win-10-PC um.
Am liebsten würde ich meine 3.7 wieder installieren (falls nicht anders möglich auch in einer virtuellen XP-oder Win95-Maschine), wenn

  • das überhaupt hinzukriegen ist (war schon unter XP nicht ganz leicht) und
  • ich noch ein Mainboard mit Parallel-Port finde

Falls mir das nicht gelingt: Welche älteren (Nachfolge-)Versionen kämen ersatzweise in Frage, vlt. sogar mit USB-Dongle oder ganz ohne? Die aktuellen Versionen sind mir (für meine Bedürfnisse) viel zu überfrachtet und kompliziert, aber auch zu teuer.
Ich benötige lediglich Key-, List-, Noten- und Logical-Editor.

Dann versuch mal eine gebrauchte Cubase 5 oder 6 zu bekommen. Beide Versionen gibt es auch als moderne 64 bit Versionen auf den Install DVD’s Und ab der Version SX1gabs den USB Dongle.
Und es würde mich erstaunen wenn Du ein Win10 qualified Board mit Parallel Port findest. Und von dem alten VST solltest Du Dich spätestens jetzt trennen. Und Deine alten VST Projekte kannst Du mit einer alten SX3 konvertieren die stellt Steinberg zum Download zur Verfügung läuft aber nur mit den Pro Lizenzen ab 5
https://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?f=151&t=204
Nachtrag: Meine erste Cubase Version war VST 3.6 und habe die Projekte von damals auch mit der SX3 Version konvertiert und kann sie immer noch in Cubase 10 öffnen!!
Und an Deiner Editoren Liste sehe ich das du anscheinend nur Midi machst

Danke, rescue21. JA, ich mache nur reines MIDI, deswegen hänge ich ja so an der 3.7 (obwohl die ja auch schon etwas mehr bietet).

Ein aktuelles Mainboard mit Parallel-Port wird’s wohl nicht mehr geben. Aber das könnte ich mit einer PCI-Schnittstellenkarte umschiffen.

Noch drei Fragen:

  1. Wie hoch schätzt Du die Chance ein, das alte 3.7 auf einem Win10-PC zum Laufen zu kriegen (in einer virt. Maschine wäre nur eine Notlösung, weil ich nicht weiß, ob von der aus die parallele Schnittstelle und die USB-Anschlüsse für Keyboardanschluss erreichbar sein werden; aktuell ist mein Keyboard noch an einer speziellen dezidierten Soundkarte am Joystickport angeschlossen, die es ebenfalls nicht mehr gibt)?

  2. Nutzen Cubase 5 oder 6 USB-Dongles?

  3. Verfügen Cubase 5 oder 6 über die vier von mir genannten und benötigten Editoren?

Die von Dir aufgezählten Editoren gibts in allen Cubase Versionen, bis auf den logical, den gibts nicht in den abgespeckten Versionen.Element oder Le
Wie schon geschrieben den USB Dongle gibt es seit Cubase 1, das ist die Version nach VST.
Und die Chance das VST auf einer virtuellen Maschiene ans laufen zu bekommen schätze ich als gering ein, weil der Dongle über den LPT Port sehr Hardware nah programmiert war. Das ist ja auch der Grund warum es noch keinen virtuellen Cubase Dongle als Crack gibt.
und wie ich schon geschrieben hatte, ich würde Dir empfehlen eine gebrauchte Cubase 3 bis 5 zu kaufen um dann über den Umweg von SX3 die alten Projekte zu konvertieren.
Hast du denn eine aktuelle Soundkarte zur Verfügung?? weil Audio und Midi läuft heute alles über USB.
Empfehlung: Steinberg UR22 https://www.thomann.de/de/steinberg_ur22_mk2.htm
stabiler win10 Treiber!!

HI!
Bin hier günstig auf Cubase 10 E, neu, gestossen:

https://www.thomann.de/de/steinberg_cubase_elements_10_edu.htm?page=steinberg_cubase_elements_10_edu_prodinfo.html

oder

https://www.amazon.de/Steinberg-Cubase-Elements-10/dp/B07KTJXN8Z

oder (direkt bei Steinberg) https://www.steinberg.net/de/shop/buy_product/product/cubase-elements-10.html

Wenn ich da aber (Amazon) die Beispiel-Screenshots sehe, graut mir schon wieder, dabei will ich doch nur MIDI …

Meine Tochter studiert, also kein Problem mit dem Kauf.

Nur: In der Beschreibung steht (links) u. a. “Key-, Noten- und Drum-Editor, Basis-Funktionen für Partitur-Layout und Notendruck”, rechts hingegen “Notationssoftware Nein”. Ist der Noten-Editor mit dem aus der 3.7 vergleichbar? Und der Logical-Editor wird gar nicht erwähnt, aber ohne geht’s nicht, vlt. weil “Elements”-Version?
Gibt’s die 10er vlt. irgendwo als Demo-/Testversion? Dann kann ich vorher alles ausprobieren.
Eine Soundkarte brauche ich nicht, weil ich ein Keyboard angeschlossen habe.
Alte Projekte (sicher meinst Du *.all-Dateien aus 3.7) habe ich keine mehr, muss also nix konvertieren.

Und meinst Du mit “Cubase 3” die SX? Davon gibt’s hier offensichtlich eine Demo auf DVD:

https://www.ebay.at/itm/Cubase-SX-3-0-DVD-ROM-Demo-Version/352545509453?hash=item521559904d:g:KSoAAOSwfplcBDEH:rk:7:pf:0

Die von Dir verlinkte Cubase10 Elements ist eine EDU Version. Die bekommst Du nur wenn Du Student oder Schüler bist mit entsprechendem Nachweis, und nein die Elements hat kein Partitur Noten Layout System das ist nur der Pro Version vorbehalten. und die neuen Versionen ab Cubase 4 können keine VST Songs mehr konvertieren. Die letzte die das konnte war die SX3 und die von Dir verlinkte ist eine Demo Version die nur 30 Tage funktioniert. Also vergiss es
Hier das ist eine Cubase 4 Pro Version die die SX3 ausführen kann https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/orig-steinberg-cubase-4-software-voll-deutsch-inkl-ovp/1014833743-74-9305
und eine Cubase5 https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/steinberg-cubase-5/986971165-74-2135
und eine SX3 https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/steinberg-cubase-sx-3-retail-d-version-3-1-original-box-/1016429767-225-6647

Habe mir mal die Cubase 4 Studio aus Deinem Link näher angeschaut, will sagen, das 700-Seiten-Handbuch heruntergeladen und die paar vglw. wenigen MIDI-Seiten überflogen. Vieles ähnelt meiner alten 3.7, manches scheint zu fehlen (IPS, Tempospur bzw. -events editieren), die für mich bzw. mein Keyboard viel zu hohe Eventauflösung im List-Editor - schon ein gewaltiger Unterschied.
Ich fürchte, dass ich wohl keine andere Wahl haben werde.
Als Demo-/Testversion gibt’s die 4 Studio wohl nicht, oder?

Als Demo-/Testversion gibt’s die 4 Studio wohl nicht, oder?

Nein die Version ist von 2006
https://www.amazona.de/test-steinberg-cubase-4/
mit der Studio 4 kannst Du die se3 oder sl3 ausführen musst Du ausprobieren. zu der Zeit haben sich die Versionen andauernd geändert. heute gibts von unten nach oben Le, Elements, AI, Artist, Pro. Wobei sich immer die Ausstattung und Funktionen unterscheiden. Wobei die Studio 4 der heutigen Artist entspricht. Na dann ich hoffe ich konnte licht in das Dunkel bringen :laughing:

Reichlich, rescue21! Danke.
Werde - wenn der neue PC startklar ist - wie folgt vorgehen:

  1. Parallelport-Karte einbauen und versuchen, mein altes 3.7 R2 zum Laufen zu bringen, notfalls im XP-Mode bzw. -Kompatibilitätsmodus.
  2. Wenn das nicht gelingt, mein 3.7 in einer virtuellen Maschine unter XP (oder Win95) versuchen zu installieren, wobei das Ansprechen des Parallel-Ports mglw. Schwierigkeiten macht.
  3. Wenn das alles nicht hilft, die Parallelport-Karte wieder ausbauen und die Studio 4 erwerben.

Wünsche Dir schon mal ein frohes Weihnachtsfest, hätte aber abschließend noch gern gewußt, was Du mit “mit der Studio 4 kannst Du die se3 oder sl3 ausführen” meinst. Eigentlich will ich doch nur ein MIDI-File laden und bearbeiten oder ein neues MIDI kreieren.

was Du mit mit der Studio 4 kannst Du die se3 oder sl3 ausführen" meinst

damit meine ich das Du mit der 4er Lizenz die 3er zum konvertieren Deiner alten VST Projekte benutzen kannst.
Was das bedeutet kannst Du hier lesen:https://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?f=151&t=204
Das ist ja der Hintergrund warum ich Dir die alten Versionen empfehle. Wenn das für dich nicht wichtig ist, dann kannst Du auch eine Cubase10 Elements kaufen, mit der Einschränkung das die keinen Logical und Score Editor hat.
Und schon der Versuch mit der Parallel port Karte das VST ans laufen zu bekommen wird wohl scheitern.
Und um das VST im Kompatibilitätsmodus zu installieren brauchst Du Win10 Pro!!
ich hatte die letzte VST Version die 5er unter Windows 2000 laufen.
Es gibt noch einen Trick. Da gehört aber Deinerseits Mut dazu, Es gibt die Möglichkeit die Lizenz vom Parallelport Dongle auf den neuen USB Dongle zu transferieren. das beinhaltet aber das der Orginal Dongle danach leer ist
Und Dir auch schöne Weihnachten.

" … um das VST im Kompatibilitätsmodus zu installieren brauchst Du Win10 Pro!!"
Das wäre kein Problem, die Key’s kosten nahezu das gleiche. Da ich den Kompatibilitätsmodus mglw. auch noch für andere ältere Programme/Tools benötige, gilt das dann auch, will sagen, den Kompatibilitätsmodus gibt’s erst ab der Pro-Version?

Habe mal das Handbuch zur VST 5 überflogen; die scheint meiner alten 3.7er noch am nächsten zu kommen und dürfte idealer Ersatz sein. Aber Deinen Anmerkungen entnehme ich, dass die wohl unter Win10 nicht mehr funktionieren dürfte, oder?

Das Transferieren der Lizenz auf einen USB-Dongle dürfte - wie Steinberg schreibt - bei meiner alten Version nicht mehr möglich sein:

https://www.steinberg.net/de/support/knowledgebase_new/show_details/kb_show/how-to-use-cubase-vst-on-a-computer-without-printer-port.html

Mir ist übrigens noch eine vierte “Notlösung” eingefallen: Habe noch einen "Uralt-"Laptop mit XP drauf und Parallelport dran, nehme ich nur 1x im Jahr in den Urlaub mit. Wenn alle anderen Ideen ins Leere führen, bleibt das noch über. Aber die VST 5 gefällt mir immer besser …

Nur um das nochmal klar zustellen VST5 ist nicht Cubase 5!!! VST5 war die nächst höhere Version von Deiner 3.7
hier ist der Versionsbaum gut zu erkennen https://de.wikipedia.org/wiki/Cubase
Und ja von Steinberg offiziell freigegeben ist Cubase seit der Version 8 und mit Glück und viel Gott Vertrauen wird auch Cubase 4 und 5 als 64 bit Version funktionieren. Cubase 4 war die erste 64 bit Version von Cubase.
Ich weiss noch wie schwer ich mich beim Umstieg von VST5 auf SX1 getan habe
zum testen einer aktuellen Cubase Version kannst Du Dir ja hier eine Cubase 9 bestellen die auch ohne USB Dongle läuft.
https://www.ppvmedien.de/Cubase-LE-9-Vollversion-im-Keys-Special
Aber die multiblen Midi Editoren gibt es wohl erst in der Artist Version
Die Le hat nur einen Noten und Key Editor und den für Drums.

“VST5 war die nächst höhere Version von Deiner 3.7” - Deswegen sah es im Handbuch auch so ähnlich aus.
Es müssen übrigens keine 64bit-Versionen sein, 32bit-Programme laufen auf Win10 64bit ja auch.

Fürchte, mein altes Notebook wird herhalten müssen.

Fürchte, mein altes Notebook wird herhalten müssen.

Das wird wohl das einfachste für Dich sein

Ja, und nochmals ganz herzlichen Dank - und einen guten Rutsch …

Ich nochmal.
Bin auf der Suche nach dem passenden Mainboard zufällig auf ein Modell gestoßen, das intern noch einen Print Port Header 25-pin lpt1 Anschluß besitzt. Was meinst Du, kann man mit diesem Teil hier den Dongle “befriedigen”?:

https://www.voelkner.de/products/545954/Digitus-Parallel-Anschlusskabel-1x-D-SUB-Buchse-25pol.-1x-Buchsenleiste-26pol.-0.25m-Beige.html?ref=43&gclid=EAIaIQobChMI0uC299bF3wIVCud3Ch24ggjJEAQYASABEgJXiPD_BwE

und wie ist der LPT Port im Board angebunden?
verlinke bitte mal das Board.
Es reicht nicht wenn der LPT nur emuliert wird, er muss sich Hardware mässig wie ein alter LPT Port verhalten. weil wie schon erwähnt, der Dongle sehr Hardware nah angesprochen wird. Es reicht nicht wenn das ein über den USB Bus emulierter
Port ist. Das erkennst Du daran das der Orginal Dongle den LPT Port ja durchschleift.
das verlinkte Slotblech ist ja nur ein intern auf extern Adapter.
was Du machen könntest ist den Steinberg Support zu kontakten, obwohl ich bezweifele das da noch Leute sitzen die sich noch mit VST und Win XP oder Win 2k auskennen. Die werden dir auch empfehlen eine alte SX3 Version zu besorgen.
Wenn du Wert darauf legst das Deine alten VST files in aktuelle kovertieren zu lassen, könnte ich mal ausbrobieren ob das alte SX3 bei mir noch unter Win 8.1x64 als 32bit läuft und für Dich dann konvertieren.
ich hab das schonmal für jemanden gemacht aber das war noch auf meinem Win7x86 System
und das das mit VST eine aussterbende Art ist siehst Du daran das wir uns hier allein unterhalten Sogar der svennilenni hält sich hier raus
ich weiss wovon ich schreibe und rede denn ich habe das wechseln schon zweimal hinter mir. Von VST5 auf SX1 und dann den grossen Schritt auf Cubase5, ich bin immer noch nicht in Cubase 10 eingearbeitet!
ich befürchte Du wirst mit dem VST auf dem laptop bleiben müssen, oder für Win 10 eine aktuelle Cubase Version kaufen
Aber für dein VST bekommst Du noch nicht einmal ein Upgrade, denn das war im Jahr 2000 glaub ich 100 D -Mark!! auf SX1

Nachtrag, was du mal ausprobieren könntest, ist ob die VST5 mit Deinem Dongle läuft, die letzte war VST5.2pb1 (Public beta)
Das ist die Version mit der ich anno 2000 das Demo mit meiner Band aufgenommen habe. Auf Windows 2000!!
ftp://ftp.steinberg.net/Archives/Cubase_VST/PC/

Klasse Idee, aber welche exe aus dem Archiv Cubase_VST_5.2.pb1 soll ich nehmen?
Das Mainboard ist dieses hier:

https://www.asrock.com/mb/AMD/B450M-HDV/index.de.asp

Im Handbuch http://asrock.pc.cdn.bitgravity.com/Manual/B450M-HDV.pdf ist auf den Seiten 6, 7 und 29 der LPT-Anschluss erwähnt.

Das sieht wirklich wie ein nativer LPT Port aus!! und dazu dann das slotblech von voelkner.
Die Version von 5.2 je nachdem was Du selber hast 32 ist die normale, score die mit Notendruck.
sonst nimm für einen full install von VST5 aus dem Verzeichnis 5.1r1 den full installer zip!