Umwandlung von Audio-Datei in Noten

Hallo Leute,

ich bin Sänger und brauche die Noten für die zwei angehängten Audio-Dateien zum Üben mit meinem Gesangslehrer. Kann mir vielleicht jemand die beiden Audio-Dateien in Noten umwandeln (sind jeweils nur 20 Sekunden lang) ? Ich habe leider nur cubase 5 , damit geht das nicht.

danke und Grützi,
bruno
15A Minor Melodic.mp3 (641 KB)
1A Flat Major.mp3 (516 KB)

Toller Thread!
Ich habe hier 64 Rohspuren der letzten Recording-Session.
Kann die bitte mal jemand schneiden, Drum-Timing korrigieren, Gesang/Instrumente tunen, und dann final amtlich mischen? Einfach als gemastertes und radiotaugliches Stereofile zurückmailen.
Danke.



P.S:
@Bruno, das geht mit C5.
Und das kannst du selber ganz schnell mal machen.
Bitte Handbuch lesen, Cubase erkunden, Workflow erlernen. (Tipp)

HI

Also die 64 Rohfiles kannste gerne mir schicken ob was amtlich raus kommt sehen wir dann :wink:
So hab ich was zum üben :wink:

Greetz Bassbase

uff, danke central. aber wo steht denn das da? vor allem unter welchem stichwort? das sind so verdammt viele Seiten… :unamused:

@ Bassbase:
ja, hab die ganzen Files gerade einer Brieftaube an die Flossen gehängt - wenn der Wind günstig steht, landet der Flattermann direkt auf deinem Studio-Bildschirm. Was er dann “macht”, ist reine Ermessensache des Federtiers.
:mrgreen:

Ach Bruno. ich mach mir wirklich Sorgen. So ein tolles umfangreiches nicht gerade billiges Programm, und du kennst die einfachsten Grundfunktionen nicht. Woran mag das nur liegen?
Kleiner Hinweis nur: du kannst den Audio-Gesang mit Cubase 5 mit VariAudio in Midi-Noten wandeln, welche dann auch im Noten-Editor sichtbar u. sowieso editierbar sind. Das muss nun reichen, ich muss nämlich Morgen früh raus.
Viel Erfolg dir und Gute Nacht! :slight_smile:

Hallo

Edit Central war mal wieder schneller


Erzeugen von MIDI-Noten

oder

MIDI extrahieren

sollten dich auf die richtige Spur bringen
eigentlich gleiches Thema wie
https://www.steinberg.net/forum/viewtopic.php?f=28&t=23415

@ Central na dann hoff ich das meine Katzenfirewall die Sendung nicht abfängt.

Greetz Bassbase

Vari-Audio kann (wie alle andere dieser Tools außer Melodyne) auch nur monophones Material…
http://www.celemony.com/cms/index.php?id=demos

@ Bassbase: Katzenfirewall? wie geil. Sachen gibt´s… :laughing:

[/quote]
ja,danke. aber wenn ich doppelklick auf meine importierte piano-audio-spur mache (für welche ich die noten benötige) und der sampler-editor erscheint, dann habe ich oben links keine option mit namen “VariAudio”, sondern nur die optionen: “definition”, dann darunter “audiowarp”, dann darunter “hitpoints”, dann darunter “bereich”, dann darunter “effekte”.
hmmm? :confused:
was zudem auch seltsam ist, im handbuch steht dort auch etwas von einer “VariAudio”-option, aber in der tat hab bzw seh ich sie nicht.

danke, aber der link, den du mir geschickt hast, bezieht sich auf c6, das hab ich nicht, ich hab c5.

Hi

Ja schon bezieht der sich auf C6 ist aber gleiche vorgehensweise.

Hast du im Handbuch bei dir was gefunden zu den Schlagwörtern die ich dir gab?
Hab das C5 Handbuch nicht.

Abner wie Loopbreaker schon funktioniert das eh nur für monophones Material.

Sonst sollte doch auch dein Gesangslehrer glaubs in der Lage sein ohne Programm die Akkorde und Töne rauszuhören.
in da leider gar ned gut drin.

Greetz Bassbase

Dann bist du schonmal im falschen forum…

Ein Grund mehr, dich etwas genauer mit Cubase und dem Handbuch auseinander zu setzen…

Dann bist du schonmal im falschen forum…

Naja relativ wollen wir mal ned so streng sein er wollte doch C6 user erreichen damit sie ihm helfen.


Ein Grund mehr, dich etwas genauer mit Cubase und dem Handbuch auseinander zu setzen.

Das kann man glaub ich ewigs und hat noch ned alle Funktionen verinnerlicht.

@ Bruno öhm welche C% version hast du genau?

Greetz Bassbase

cubase studio pack, cubase 5.

aber wie auch immer: diese ganze diskussion könnte man sich sparen, wenn mir jemand mit seinem cubase 6 die noten dafür generiert und mir - freundlicherweise - per email zuschickt. mit c6 ist das mit einem knopfdruck getan und meine audio-dateien sind jeweils nicht einmal 20 sekunden lang. also ein gefallen von vielleicht ein, zwei minuten dauer.

wenns sein muss, dann kann ich auch gern dafür bezahlen. die kosten dürften dann aber nicht all zu hoch sein…

danke und grützi,
bruno

Ich weiss gar nicht, warum ich mich an diesem Thread noch beteilige…
Bruno! Du gibst so viel Kohle für eine hochwertige Audiosoftware aus, und erwartest dann auch noch, dass irgendeiner deine Files mal eben schnell (Zitat: “bis 2 Minuten”) bearbeitet?
ist nicht dein Ernst. Es geht hier auch nicht um Kohle für´s “eben mal schnell Zurechtfrickeln”!

Seh ich auch so: (Zitat: "die ganze Diskussion hier könnte man sich sparen")…
denn in der Zeit, in dem du hier diesen Thread verfasst und auf Antwort gewartet hast, hättest du das, was du umgesetzt haben möchtest, längst mal selbst herausfinden können!
Setz dich bitte endlich mal hin, und schau dir dein Programm genauer an - es sind nur ganz wenige Klicks, alles ist in Cubase total einfach zu finden.

Ich finde es schade, dass so viele Leute heutzutage so unbeschreiblich bequem geworden sind. Sorry, das regt mich wirklich auf.
Wenn Cubase jemandem zu umfangreich ist und zu viele “unübersichtliche” (?) Profi-Features bietet, dann muss man sich halt bei den anderen Mitbewerbern umschauen. Fruity Loops oder Musicmaker, oder den beigelegten Windowsplayer. Letzterer spielt ja schliesslich auch irgendwie Stereo ab. Man, man.

So, genug geplaudert. Es langweilt mich.
Ich finde, dieser Thread kann geschlossen werden.

Vari-Audio kann (wie alle andere dieser Tools außer Melodyne) auch nur monophones Material…
http://www.celemony.com/cms/index.php?id=demos

Das Ergebnis ist darum nicht befriedigend. DA (bin kein Profi) dein Matrial nicht monophon ist.

Vari Audio ist in Cubase STUDIO 5 nicht enthalten. Somit ist des dir net möglich es selber zu tun

aber wie auch immer: diese ganze diskussion könnte man sich sparen,

in dem du dir vielleicht mal die test version von Melodyne siehe Loopbrekers Antwort angeschaut hättest.

Oder muss ich mir nun für dich die Testverion holen damit du aus den 2x20sec deine richtigen Noten rasubekommst.

Sonst sollte doch auch dein Gesangslehrer glaubs in der Lage sein ohne Programm die Akkorde und Töne rauszuhören. Bin da leider gar ned gut drin.

So nochmals meine Meinung
Greetz Bassbase

Man nehme sich ein Master Keyboard und z.B. Halion One,
finde das Tempo des Stücks heraus, setze sich hin, versuche die Grundtöne
zu finden, dann versuche man nach und nach Sekunde, Terz, Quarte etc. hinzuzufügen
ohne das Disharmonien entstehen. Das ganze zeichne man nach und nach in den Key Editor.
Mit den Pfeiltasten oben/unten verschiebt man die erzeugte Note um je einen Halbton.
Das ganze sehe man als musiktheoretische Übung in die man evtl. in Zukunft etwas Zeit investiere,
so wie man das noch machen musste bevor es Melodyne gab.

Hab mir die mp3 mal angehört. Da kannste mit VariAudio da nichts machen. Allein schon weil es polyphones Material
(sprich Akkorde) sind.

Melodyne ist da die einzige Lösung. Oder der oben beschriebene old school Weg.

LG

Nachtrag und Erklärung zu meiner obigen, vielleicht etwas entrüsteten Antwort:
ich habe mir die Files nicht angehört, mir ging es primär darum, dass User sich mit Cubase zuerst mal selbst tiefgründiger beschäftigen sollten. Was ja nun mal nicht unwahr ist.
Dass die Files, wie ich nun las, tatsächlich mehrstimmige Gesänge (!) sind, macht es ja nicht einfacher. Ganz im Gegenteil.
So muss ich auf die guten Tipps von DaBeats und Bassbase verweisen, um das Gewünschte doch noch umsetzen zu können.

LG Cent.

Ne, Cent. Es sind bloß Akkorde auf’m Piano. Gehde trotzdem nicht.
Und ich geb dir recht. Auch wenn’s “nur” die Studio 5 ist, kannst du damit definitiv
eine Lösung für das Problem finden. Was mich allerdings am meisten wundert, ist
wieso man die Akkorde des Stückes braucht, wenn es sich doch sowieso um eine Übungsvorlage
von Minor Meldodic Scales handelt. Danach kann man einfach googeln und sich die Noten ziehen…
Und der Noten Editor sollte ja für jeden bedienbar sein und ist denke ich mal auch in der Studio 5
vorhanden.

Das Bild anbei sollte dir weiterhelfen, Bruno. Sind zwar keine Akkorde. Aber zeig mir einen Menschen,
der alleine Akkorde singen kann (ohne Vocoder). :wink:

LG
798px-A_Minor_Scale_Melodic.PNG