Usability-Nachteile in Cubase 11 gegenüber der Version 9

Vor einigen Wochen habe ich einen neuen Rechner gekauft und Cubase 11 installiert. Auf dem alten lief noch Cubase 9. Nebst einigen tollen neuen Features gibt es bezüglich Usability gegenüber der Version 9 einige Nachteile:

  • Farbpalette
    In der Farbpalette gibt es 16 Standardfarben. In Cubase 11 ist es nicht mehr möglich, weitere Farben hinzuzufügen. In Cubase 9 hatte ich etwa drei Dutzend Farben, die ich für die Spuren einsetzte.
  • Spurbeschriftung im Lineal des Editors
    Die Spurbeschriftung im Lineal des Editors ist äußerst lästig, da man an dieser Stelle den Positionsmarker nicht mehr setzen kann. Wie kann man diese Beschriftung deaktivieren? In den Einstellungen habe ich es nicht gefunden.
  • Keine Werte beim Zeichnen einer Linie für CC-Parameter
    In Cubase 9 wurde im Editor während des Zeichnens einer Linie für einen CC-Parameter links außen der entsprechende Wert angezeigt. Dies ist in Cubase 11 nicht mehr der Fall, sodass man den Wert nachträglich prüfen muss.
  • Transportfeld
    In Cubase 9 war das Transportfeld zweizeilig. Mit einem großen Monitor konnte man es oben rechts in der Titelzeile platzieren, ohne dass die Werkzeugleiste verdeckt wurde. In Cubase 11 ist sie nur noch einzeilig und viel zu breit, auch wenn man nur das Notwendigste einblendet.
  • Breite für Spurbeschriftung
    In Cubase 9 konnte man in den Einstellungen unter »Event-Darstellung« und »Spuren« die Breite auf 24 erhöhen. In Cubase 11 beträgt der Maximalwert nur noch 14, sodass viel zu wenig von der Spurbeschriftung zu sehen ist. Bei Projekten mit sehr vielen Spuren ist es unerlässlich, dass man die Spurbeschriftung mit den eingesetzten Instrumentendaten sehen kann.
  • db-Anzeige nach Export
    Am Ende eines Exports zeigen die Kanäle in der Mix-Konsole den jeweiligen Höchstwert an, der während des Exports erreicht wurde. In Cubase 9 tat dies auch der Stereo-Output. In Cubase 11 leider nicht mehr.

Es wäre wünschenswert, wenn Steinberg all diese Eigenschaften wieder einbauen würde.

1 Like

Kann den meisten Punkten nur zustimmen.

zumindest für Punkt 1, kann ich dir helfen

https://steinberg.help/cubase_pro/v11/de/cubase_nuendo/topics/project_window/project_window_color_set_tab_r.html?hl=farbpalette

Dafür gibt es den Schalter “Partgrenzen anzeigen”
https://steinberg.help/cubase_pro/v11/de/cubase_nuendo/topics/midi_editors/midi_editors_key_editor_toolbar_r.html

Vielen Dank für diesen Tipp. Bei den Einstellungen hatte ich wohl am falschen Ort gesucht. Damit kann dieser Punkt abgehakt werden.

Auch für diesen Tipp vielen Dank. Diesen Schalter hatte ich bisher nie gebraucht. Dass dieser in Cubase 11 nun aktiviert ist, finde ich irritierend. Aber damit kann ich auch diesen Punkt abhaken.

  1. erscheinen die Werte beim Einzeichnen und Ändern als Tooltip neben der Position:
    image

  2. sieht man die Werte oben in der Infozeile:
    image

Hast Du schon die sehr hilfreiche Neuerung beim Zeichnen von CC-Verläufen in Cubase 11 entdeckt?
Man muss nun nicht mehr zig CC-Punkte einzeichnen, sondern es reichen einige wenige. Dazwischen können die CC-Werte nun (wie bei der Automation) mit Linien verbunden werden, siehe Bild oben. Für mich ein Riesen-Vorteil!

Zum Transportfeld gab es im Forum schon einige Diskussionen, z.B.
Cubase 10 Look nervt (Transportfeld etc) - Auf Deutsch / Cubase - Steinberg Forums
Lower Zone Transport Bar in windowed editors - Cubase - Steinberg Forums
Da hoffe ich auch auf eine Verbesserung.

1 Like

Vielen Dank für den Hinweis. Die Werte erscheinen beim Zeichnen mit dem Stift, nicht aber wenn ich eine Linie oder Parabel usw. zeichne. Die Statuszeile im Editor hatte ich bisher aus Platzgründen nie eingeblendet, müsste ich aber jetzt, wenn ich die Werte sehen will. Die Sache mit dem Verbinden finde ich auch sehr gut.