Generischer Controller: Kanaleinstellungen zuordnen

Hallo, ich bin der Neue… :wink:

(Wer keine langen Vorreden mag, kann sich die nächsten Absätze sparen und direkt nach ganz unten springen, wo meine eigentliche Frage steht.)

Ich habe ein Problem, bei dem ich offenbar Tomaten auf den Augen habe. Alleine komme ich da nicht weiter und bitte deshalb hier um Hilfe.

Nachdem ich jetzt seit Atari-Zeiten Cubase-Nutzer bin, bin ich vor kurzen endlich auf die glorreiche Idee gekommen, mir Tastaturkürzel und externe Controller einzurichten, um Cubase galant zu bedienen. Manches braucht halt ein bisschen Zeit… :mrgreen: Mit ein bisschen Reinfuchsen klappt alles wunderbar, und über den Controller steuere ich extrem bequem alle Funktionen eines Kanalzugs: Lautstärke, Pan, mute, solo, read, write, Bypässe usw. Was für eine Erleichterung, was für ein schönes Arbeiten!

Nur eins bekomme ich nicht hin: Ich finde im generischen Controller nicht die Zuordnung zum Öffnen und Schließen des Kanaleinstellungs-Fensters, also des kleinen “e” im Kanalmixer. Bei den Tastaturbefehlen finde ich es, aber da die Gruppierung der Befehle ganz anders ist als im generischen Controller, kann ich das nicht einfach übertragen.

Meine Frage lautet also schlicht und einfach:
Wo finde ich im generischen Controller die Zuordnung zum Öffnen der Kanaleinstellungen?

Für jede Hilfe dankbar verbleibt
Henk

Ein herrlicher Klassiker: 5 Minuten, nachdem man einen langen Hilfeeintrag verfasst hat finden man’s selbst. Zu dumm.

Für alle, die vielleicht einmal von ähnlicher Blindheit geschlagen sind, kommt hier die Lösung: Die Kanaleinstellungen finden man im generischen Controller unter Befehl -> Mixer -> Kanaleinstellungen-Fenster: Auswahl öffnen/schließen

Sorry für den falschen Alarm!
Henk

P.S. Wenn jemand die von mir erstellte Skin zum Ausdrucken und/oder das XML-Template für nanoKontrol (nicht 2 sondern die alte Version) haben möchte, sagt kurz Bescheid!

Willkommen im Forum!

Vielleicht willst du ja auch irgendwann mal komfortabel deine CHannel EQ´s , Studio EQ , Control Room etc. mit einem Controller bedienen.
Dafür gibts was von Ratiofarm … ähh Behringer und mir:

http://www.recording.de/Community/Forum/Recording_und_Studiotechnik/Do-It-Yourself_(DIY)/144077/Post_1525487.html#P_1

und

http://www.steinberg.net/forum/viewtopic.php?f=28&t=2732&p=57902&hilit=bcr+2000#p57902

Hallo Backbeat,

danke für die freundliche Begrüßung! Tolle Arbeit, dein Overlay für die BCR 2000!! Da ich mit dem teil auch schon mal geliebäugelt habe, kann es gut sein, dass ich dein Angebot irgendwann mal annehme!

Ich habe meine Controller Skin/Overlay-Datei jetzt auch zum Download ins Netz gestellt. Zu finden ist alles - JPGs, XML-Datei und eine Tabelle mit der Belegung zur eigenen Info - auf meiner Website unter http://www.henkreisen.de/?p=392#comment-54. Wer noch mit der alten nanoKontrol arbeitet und noch keine vernünftigen Einstellungen hinbekommen hat, ist herzlich eingeladen! Alle anderen natürlich auch, aber die interessiert es wohl kaum.

Schöne Grüße
Henk

P.S. Sollte irgendetwas überraschenderweise nicht funkionieren, bin ich natürlich für einen Hinweis dankbar.

Ich glaube, es ist soweit: Mittlerweile schraube ich so viel an den Cubase-eigenen Soft-Synth wie Padshop Pro, Retrologue oder Prologue herum, dass ich passende Hardware brauche. Die Behringer BCR 2000 scheint mir mit den vielen Endlosdrehreglern genau das richtige zu sein, um damit Softsynths zu steuern.

Wie seht ihr das? Gibt es bessere Controller für diesen Zweck?
@Backbeat: Wenn ich das richtig sehe, liegen die von dir gestalteten Overlays doch nur auf der Oberfläche auf und sind nicht unter die regler geschoben, so dass man sie schnell und einfach wechseln könnte, oder? So könnte man für jeden Synth ein eigenes Preset samt passendem Overlay machen und die BCR zur passenden Retrologue-Hardware machen. Das wäre klasse!

Ich weiß nicht wie ihr das seht, aber ich betrachte das ganze Cubase irgendwie als einen Synthesizer…

Für Mixer etwas mit MackieControl Protokoll zB: icon - QCON

Für ChannelEditWindow, eine BCR2000 mit Backbeats konfiguration…

Für Automationen bzw MidiController BCF2000 weil es auch 8 Knobs + 8 Motorfader hat…

Für Pluginsteuerung statt maus (zum automatisieren ungeignet) novation Remote ZeroMKII


Wenn dir ein Plugin nicht reicht, mehr routen willst, die inserts ausgehen… Plouque Bidule


Midi-Shaper is auch was, was du dir unbedingt anschauen solltest.

um ordentlich mit Cubase/DAW arbeiten zu können: einen LoopBackMidiTreiber (zB. loopMidi, bei apple schon dabei…)
einen Generischen Controller (midiTrackOut>LoopBackPort>GenerischerController>)
Eine vorlage mit zB 16 dummy spuren wo du nur die QuciControls verwendest (16x8). (deshalb der GenerscheController)
Die QuickControl kannst du an fast alles in deinen .cpr an lernen (wenn mit den nicht geht es anders meist auch nicht)
http://www.steinberg.net/forum/viewtopic.php?p=25861

Der Typ (TabSel) der mir das gezeigt hat, hat sogar einen PluginManager programmiert, wo du nur einmal (auf sehr angenehme art und weise) deine plugins sortierst, und der Pluginmanager dir für jeden HOST einen eigenen Ordner anlegt, richtig sortiert, jbridgt, “automap fehler korrigiert”… und das so oft du willst, und die konfigurationen kannst du speichern auf andere compter übertragen…
https://www.steinberg.net/forum/viewtopic.php?f=28&t=23691&hilit=+manager



Das einzige was mir jetzt noch fehlt wäre das vernüftig speichern, exportieren, vorhören zu können…:
https://www.steinberg.net/forum/viewtopic.php?f=19&t=24551

Lg

Für dich als Schrauber ist die BCR oder BCF wohl das Beste.
Die Behringer haben einfach den Vorteil, das du sie extrem gut Konfigurieren kannst wie z.B. NRPN oder Pitchbend 14Bit Controller senden oder sogar Sysex.

Du musst dir dann nur noch überlegen wie.
Wenn du sie als normales Midi Device in Cubase hast und auf der BCR 2000 die presets umschaltest bekommt du nicht die aktuellen Parameter von Cubase zurückgeschickt (anzeige auf den LED Kränzen).

Wenn du sie jedoch über die Generic Remote einbindest und dir Pages für die verschiedenen Sythesizer in der Cubase Generic Remote anlegst bekommst du beim Umschalten die aktuellen Werte von Cubase übermittelt.
Deswegen hat meine BCR Anpassung auch nur ein gelocktes BCR Preset. Die Bänke befinden sich in den GR Pages.

@Loop Breaker:
Danke für die vielen Tipps! Nachdem ich jetzt endlich den Sinn des Midi Loop Back kapiert habe, hört sich das wirklich klasse an! Auch die anderen Sachen werde ich mir mal anschauen. Die Mixer-Steuerung läuft bei mir zur Zeit über eine nanoKontrol mit Overlay, das klappt wirklich gut.

Um einen PlugIn-Manager möchte ich mich erst allerdings einmal noch herum drücken. Ich habe mich zuletzt in puncto Hardware und Software bewusst beschränkt. Bei -zig VST-Instrumenten und Hardware-Synths habe ich irgendwann gar nicht mehr durchgeblickt und fast nur noch Presets gewälzt, um den richtigen Sound zu finden. Seitdem ich einiges verkauft habe und meinen PlugIn-Stall ausgemistet habe, macht es wieder viel mehr Spaß und ich schraube wieder selbst an Sounds.

@Backbeat:
Wenn ich dich richtig verstanden habe, hast du es so gelöst: Du hast in der BCR eine festes Setup erstellt, und dann verschiedene Generische Controller erzeugt, die zwar allesamt auf dieselbe Hardware (mit denselben hardware-internen Einstellungen) zugreifen, aber mit unterschiedlichen Cubase-GC-Einstellungen eine andere Verwendung zulassen. So hast du z.B. einen Generischen Controller für Retrologue erstellt, einen anderen für Padshop, einen dritten für irgendeinen VST-Effekt usw. Wenn du dann z.B. Retrologue benutzt, wählst du den passenden Generischen Controller und hast die passende Zuordnung auf der BCR. Ist das so korrekt oder habe ich irgend etwas nicht richtig kapiert?

Gibt es auch eine Möglichkeit, den Generischen Controller automatisch zu wechseln, je nachdem, welche Spur man auswählt, oder muss man den Controller dann per Hand wechseln? Wenn ich es richtig sehe, gibt es keine Shortcut-Möglichkeit zur Auswahl eines bestimmten Generischen Controller, oder habe ich etwas übersehen oder einen generellen Denkfehler eingebaut?

So oder so scheint mir der von dir skizzierte Weg eine ganz elegante Lösung zu sein.

@Backbeat:
Wenn ich dich richtig verstanden habe, hast du es so gelöst: Du hast in der BCR eine festes Setup erstellt, und dann verschiedene Generische Controller erzeugt, die zwar allesamt auf dieselbe Hardware (mit denselben hardware-internen Einstellungen) zugreifen, aber mit unterschiedlichen Cubase-GC-Einstellungen eine andere Verwendung zulassen. So hast du z.B. einen Generischen Controller für Retrologue erstellt, einen anderen für Padshop, einen dritten für irgendeinen VST-Effekt usw. Wenn du dann z.B. Retrologue benutzt, wählst du den passenden Generischen Controller und hast die passende Zuordnung auf der BCR. Ist das so korrekt oder habe ich irgend etwas nicht richtig kapiert?

Gibt es auch eine Möglichkeit, den Generischen Controller automatisch zu wechseln, je nachdem, welche Spur man auswählt, oder muss man den Controller dann per Hand wechseln? Wenn ich es richtig sehe, gibt es keine Shortcut-Möglichkeit zur Auswahl eines bestimmten Generischen Controller, oder habe ich etwas übersehen oder einen generellen Denkfehler eingebaut?

Im Prinzip schon fast richtig.
ich habe jedoch einen Up/Down Schalter auf der BCR 2000 (-GR Page+) welcher die Generic Remote Pages in Cubase umschaltet.
Die Pages können die Controller Quellen (oberes Fenster in der GR ) auf ander Ziele (unteres Fenster GR Editor) umleiten (z.B. Page 1 Padshop/Page 2 Retrologue).
In dem kleinen Generic Remote Fenster sehe ich welche Page gerade aktiv ist.
Bestmmte Regler/Buttons sind auf allen Pages gleich (bei mir Control Room/Transport und die GR Page Buttons).

Whoa, großartig, das ist ja dann wirklich bequem und so ziemlich genau die optimale Umsetzuzng dessen, was ich mir vorgestellt hatte! Dat will ich auch, und dat mach ich auch! :wink: Danke für die tollen Infos, die mir absolut weiterhelfen!

Durch Loop Breakers verlinkten Thread bin ich übrigens endlich mal auf die Idee gekommen, mit unterschiedlichen Arbeitsbereichen zu arbeiten. Ganz erstaunlich, welche einfchen Funktionen eines Programms, mit dem man seit Jahren arbeitet, noch NICHT kennt… :unamused:
Danke für die Inspiration!

Backbeat, hast du wirklich für jedes Plugin GR Seiten angelgt?
Wie lange hast du da gebrauch?
und wie es mit den umschalten von:
Compressor Ins1
Compressor Ins2

API-2500 In1…


Kannst du vl. was für uns hochladen, vl, könnten wir ja eine GR-Seiten Tauschbörse machen :slight_smile:
ich hätte eine GRSeite für BCR2000 von Backbaet abgeändert das: Sends, ChEQ, Jog/Scrub/Move, und QC, steuern kann, leider kann man nicht die EQ Bänder Typen umschalten…

sonst verwend ich Automap aber naja, automatisieren damit ist nicht drinnen…


also ist die möglichkeit mit den GR-Seiten, zwar die am aufwendigsten umzusetzen, aber dafür
die einzige möglichkeit, Contrellermappings zu speichern,
dabei werte zurückgeschickt zu bekommen (LED, Fader),
und damit richtig automatisieren kann…
(QC muss man immer neu machen, Automap ist nicht zum Automatisieren geeignet, und GR-Page muss man für jeden Insert slot x Plugin = sehr viele GR Seiten anlegen)


@Henk Reisen colle Musik die Du da machst!..

Lg

Hallo Loopy!

Ich habe nicht für jedes Plugin GR Pages angelegt.
Ich habe nur welche angelegt für Plugins die ich sehr häufig auf den Kanälen als Insert verwende.
Das sind Studio Eq auf Insert 1 und der UAD Cambridge EQ auf Insert 1.
Ich habe noch andere Pages, die ich aber nicht häufig verwende .

Übrigens habe ich mir jetzt die Channel EQ und Studio EQ Bänder jetzt umschaltbar gemacht,
War etwas Suche, da diese Parameter leider nicht über den GR Editor in Cubase ansprechbar sind.
Ich habe jetzt die BCR 2000 so umkonfiguriert, das ich jetzt 2 Encodergroups auf der BCR 2000 schalten kann.
Die oberen rechten 2 Buttns auf der BCR 2000 schalten diese um.
Auf der ersten liegen die normalen 14Bit Quick Controls auf der 2. liegen auf den ersten 4 Encodern die EQ Types für die Channel EQs und die Studio EQs. Mit der Druckfunktion der Encoder schalte ich den EQ Flip ein (Gain umkehren).
Das ist sehr handy wenn man die Resonanz sucht und dann einmal einen flip macht um die Resonanz mit dem Band gleich zu dämpfen.

Ich habe die Konfig aber noch nicht ganz fertig. Arbeite aber schon jeden Tag damit.

Wer schon mal damit rumexperimentieren möchte biddeschön:
http://dl.dropbox.com/u/32364184/NF_BCR2000GenericRemoteCubase.rar

Danke!!!

na dann, auf ein neues :slight_smile:

bin schon gespannt wie du die ChEQ Typen umschaltest…

Sichere aber schön deine Sysex der BCR 2000!
Nicht das du von deiner Konfiguration nachher noch was verwenden möchtest… :wink:

Yup, hab ich natürlich, wobie ich mich jetzt auch nicht mehr so dumm anstell wie am anfang…

Leider funktioniet der umschalter der Typen beim ChanEQ nicht:


ich gehe davon aus dass das die 4 “not asigned” sind?
hab sich auch versucht neu zuzuweisen aber geht trozdem nicht…
Wie hast du das gemacht dass das überhaupt geht obwohl es eigentlich nicht geht?


ich finde überhaupt Cubase sollte mehr als 8 Regler anlernen können, und auch für einzelne Plugins und ganze muliInstrument-Audio-Midi-.cpr.dings (vl. mit Audio preview, aka freez:) speichern können,


Hatte von euch vl. wär schon einmal das Problem das sich der Razor nicht registrieren lässt, bzw das Service-Center den nicht findet?



gLg Loopy :slight_smile:

Die GR Pages auf denen das Funktioniert sind Chan. EQ und Ins1 Studio EQ.
Die Not Assigned sind die 4 Regler die ich noch nicht belegt habe auf der 2.Group.

Du musst nachdem du die Sysex in die BCR gebeamt hast die BCR natürlich noch einmal ausschalten und wieder einschalten.
Sollte dann so aussehen:
BCR_GR_EQTypes.jpg
Du kannst eigentlich alle anderen Pages in der GR löschen bis auf die Ins1 Cambridge, Channel EQ und die Ins1 Studio EQ .
Die benutze ich eigentlich nur, die anderen pflege ich gar nicht mehr nach.

UND GANZ WICHTIG:
Die oberen rechten 2 Buttons auf der BCR sind für die neuen 2 Encoder Groups.
Default steht er auf Quick Controls (den Linken Button für Group 1) .
Du musst auf den ganz rechts oben schalten (Group 2 unter dem BCR LED Display) um die EQ Types mit den Encodern zu steuern .

ok, dann is klar dass nicht geht,

aber kann ich nicht einfach das bei dir rauskopieren und bei mir einfügen…

bin gleich wieder da…


Edit: habs mir anders überlegt, dafür bin ich warhscheinlich zu blöd, werd schneller sein wenn ich mit deinen arbeite…



Wie kommt man eigentlich auf sowas? bei mir ist der Typ des ChEQ nicht in der Liste…?



1000 Dank!!! Backbeat

Das sollten wir auf jeden Fall tun, falls es dass noch nicht gibt.* Eigentlich müsste doch ein ganzer Haufen von Leuten die BCR mit Cubase nutzen und deshalb solche Files auf der Festplatte haben. Sollte ich keine GR-Konfig-Files für die Synthesizer wie Retrologue, Padshop Pro, Prologue oder für Drittanbieter-VSTIs wie Tone2 Firebird oder Zeta+ finden, dann werde ich die sicherlich über kurz oder lang selbst erstellen (müssen). Klar, dass ich die dann hier auch gerne zur Verfügung stelle. Wenn euch so etwas irgendwo unterkommen sollte, bin ich für einen Wink dankbar.

Backbeat, dein “Kontrollwahn” :wink: ist wirklich bewundernswert. Ich habe ja oben schon erwähnt, dass ich ähnliches für die nanoKontrol eingrichtet habe, und ich weiß
a) wie viel Arbeit das bedeutet und
b) wie viel Spaß das Arbeiten mit einem gut eingerichteten Controller dann macht.
Bei mir ging es ja vor allem um eine ausführliche Channel-Steuerung (Channel-EQ, Send-FX sowie alle “klassischen” Spur-Parameter wie Mute, Solo, Insert-bypass etc.) und um die Transport-Steuerung. Das alles habe ich künftig nach wie vor auf der nanoKontrol, so dass ich die BCR ausschließlich als Synth-Steuerzentrale nutzen kann. vorfreu!

Ach so, LoopBreaker, danke für deine freundlichen Worte zu meiner Musik!


*Ich habe jetzt gerade noch mal gesucht: Offenbar gibt es wirklich keine aktuelle Börse für BCR-Presets, und auf der Behringer-Seite (http://www.behringer.com/EN/Support/B-Control-Downloads.aspx) gibts nichts für Cubase :astonished: (Halion und GrooveAgent werden bedient, das war’s dann mit Steinberg. Komisch!)

Backbeat, dein “Kontrollwahn” ist wirklich bewundernswert.

Das ist nun mal so, ich kann damit besser arbeiten.
Bei anderen Controllersystemen (Steinberg etc.) bekommen ich Pickel.
Den CMC Ai beispielsweise habe ich nach 3 Tagen retour geschickt, weil es einfach nicht für mich funktioniert hat.
Man konnte einfach nicht 3rd Party Pluginparameter “locken”.
Bei einigen funktionierte der Ai gar nicht (Fabfilter).

Ich verstehe bis heute nicht warum ein so grosser Hersteller nicht mal vernünftige Lösungen anbieten kann.
Die CC121 ist auch nicht frei konfigurierbar, für mich ein no go.

So musst ich halt mit einer selbstgebastelten Konfiguration mein arbeitsleben erleichtern :wink: .
Es gibt aber schon etliche User hier und auf Recording.de , die mein Template für deren Umgebung angepasst haben.
Bekomme das mit wieviele das sind, wenn die mir PMs schicken wegen der Konfiguration.

Ist schon schön, das man anderen auch damit helfen kann :wink:

@ Vancy.

Das Problem ist das wir nur ganze GR Konfigurationen tauschen können, nicht einzelnen seiten eines Controllers.
(Da müssten die Regler gleich heißen, und mann müsste von Hand das .xml editieren…)


Wenn man aber einmal weis wie man den Controller Konfigurieren muss gehts eh schneller, aber man kann halt nur das anlerenen was “immer da ist” (bzw im gleichen Insert-Slot)


DAs nächste Problem ist das du dir die Regler auch merken solltest, und für die meisten synths sind die auch immer zu wenig… (Das einzige was einen Parameternamen anzeigt ist: Mackie Control (kein learn) und Automap (kein Automatisieren…) die BCF kann das gleiche wie die BCR hat nur (8Knobs+) Fader (die man richtig schön herumfetzen kann) statt der Regler wo man die zuweisung vergisst (weil man soviel damit steuern kann), und mehr als 16 gleichzeigit braucht man auch selten…


@ Backbeat
aber wie bist du auf das EQ-Typen umschalten gekommen? (es funtkioniert leider immer noch nicht)
und wie speichert man am BCR ein Preset wenn die Speichertaste mit was anderen belegt ist?
(mein GR vom BCR funktioniert sogar mit deinem BCR Preset:)


Lg